Herzschrittmacher: Achtung bei Elektrogeräten

Sebastian

Herzschrittmacher: Magnetfelder können Defibrator stören

04.06.2013

Patienten, die einen Herzschrittmacher implantiert haben, sollten moderne Geräte wie Smartphones oder Tablets wie das Ipad weit von sich halten. Vor allem im Liegen könnte es passieren, dass die Benutzer einschlafen und die Geräte auf der Brust landen. Die Folge können lebensgefährliches Herzstolpern oder Herzrasen sein.

Menschen mit einem implantierten Herzschrittmacher sollten elektronische Gerätschaften wie Mobiltelefone oder Tablet-PC´s nicht im Liegen verwenden. Es besteht die Gefahr, dass der Benutzer während der Anwendung einschläft und das Gerät auf dem Oberkörper abgelegt wird. Davor warnt Dr. Norbert Smetak vom Bundesverband Niedergelassener Kardiologen (BNK) in München. Nach Meinung des Kardiologen besteht die Gefahr, dass sich der Defibrillator durch den Einfluss des Magnetfelds selbstständig ausstellt und bei Herzstörungen nicht mehr reagiert.

Der Mediziner warnt: „Der Schrittmacher dann nicht mehr von selbst an, wenn bei dem Patienten ein lebensbedrohliches Herzrasen beginnt.“ Daher lautet die Empfehlung: „Träger eines Schrittmachers halten Elektrogeräte mindestens 15 Cm vom Körper entfernt.“ (sb)

Advertising