Viel das Gesicht waschen gegen fettige Haut?

Heilpraxisnet

Vermehrtes Waschen gegen fettige Haut?

02.04.2015

Stark fettige Haut kann für die Betroffenen äußerst unangenehm sein. Viele versuchen daher den fettigen Glanz der Haut durch vermehrtes Waschen zu beheben, was im Prinzip nicht falsch ist – doch sollten dabei einige Details beachtet werden, so die Nachrichtenagentur „dpa“ unter Berufung auf Professor Torsten Zuberbier, Leiter der Europäischen Stiftung für Allergieforschung (ECARF).

Mehr zum Thema:

Dem Experten zufolge kann Waschen das Problem der fettigen Haut grundsätzlich lindern, es sollte zudem allerdings darauf geachtet werden, dass die angewandte Pflegeprodukte auf den jeweiligen Hauttyp abgestimmt sind. Für Menschen mit fettiger Haut seien Produkte mit einem geringen Fettanteil angeraten, so Professor Zuberbier. Darüber hinaus sollten die Betroffenen möglichst keine komedogenhaltigen Kosmetika verwenden, denn Komedogene seien fett- und feuchtigkeitsspendende Substanzen, die bei Menschen mit fettiger Haut Akne auslösen können, berichtet Zuberbier in dem Beitrag der „dpa“. Sorge vor einer Austrocknung der Haut durch das vermehrte Reinigen müssen sich die Betroffenen nicht machen, da mit normalem Waschen die Haut nicht derart entfettet werde, dass die Haut anschließend zur Trockenheit neige, so Professor Zuberbier.

Naturheilkunde bei fettiger Haut
In der Naturheilkunde sind neben dem Waschen verschiedene Hausmittel gegen fettige Haut bekannt, die von speziellen Peelings und Gesichtsmasken bis hin zu Teemischungen oder dem Einsatz der Schüssler Salzer eichen. Insgesamt lässt sich die fettige Haut mit den unterschiedlichen Maßnahmen durchaus effizient beheben, wobei allerdings unter Umständen auch eine Umstellung der Ernährung in Betracht zu ziehen ist. (fp)