Jeder zweite Deutsche ist Übergewichtig

Sebastian

Mehr als jeder zweite Deutsche ist Übergewichtig, wie das statistische Bundesamt mitteilte.

(02.06.2010) Die Deutschen werden immer dicker. Laut Angaben des Statistischen Bundesamtes leidet bereits jeder Zweite in Deutschland an Übergewicht. Im vergangen Jahr 2009 waren statistisch gesehen etwa 51 Prozent der volljährigen Frauen und Männer übergewichtig. Dabei sind im Durchschnitt Männer "dicker" als Frauen. So sind rund 60 Prozent der Männer und 43 Prozent der Frauen in Deutschland übergewichtig.

Bereits im jungen Alter sind viele Menschen übergewichtig. Mit Zunahme des Lebensalter nehmen viele noch einmal deutlich an Gewicht zu. So waren 2009 die 20 bis 24 Jährigen 29 Prozent der Männer und 18 Prozent der Frauen übergewichtig. Bei Senioren ist die Übergewichtigkeit noch einmal deutlicher ausgeprägt. So waren 74 Prozent der Männer und 63 Prozent der Frauen im Alter von 70 bis 74 Jahren übergewichtig. Zudem sind die Werte unterschiedlich, je nachdem welchen Beziehungsstatus man einnimmt. So waren Singles weniger Übergewichtig als Verheiratete oder Paare. Verheiratete Männer waren zu 69 Prozent übergewichtig. Alleinstehende weisen dagegen im Durchschnitt nur zu 43 Prozent ein Übergewicht auf.

Mehr zum Thema:

Das Statistische Bundesamt hat seine Ergebnisse aus den Daten des "Mikrozensus 2009" ausgewertet. Bei dem Mikrozensus werden nach Zufallskriterien ausgewählte Haushalte an den Befragungen beteiligt. Aus diesen Ergebnissen wird dann ein Durchschnitt errechnet. Für die Bewertung, ob ein Übergewicht vorliegt oder nicht, wurde der sog. Body-Mass-Index (BMI) zu Rate gezogen. Der BMI wird durch das Gewicht in Kilogramm dividiert und durch die Körpergröße im Quadrat bemessen. Das Geschlecht sowie das Alter bleiben bei dieser Berechnung unberührt. Laut der WHO ist ein Erwachsener "Normalgewichtig" wenn er einen BMI zwischen 18,5 und 24,9 aufweist. Wer einen BMI unter 18,5 aufweist ist untergewichtig. Alle Menschen die als "Übergewichtig" zählen, weisen einen BMI über 25 auf. Eine Adipositas liegt vor, wenn ein Mensch einen BMI von 30 hat.

Bereits leichtes Übergewicht erhöht das Risiko an Bluthochdruck und Diabetes zu erkranken. Ungesunde Ernährung und wenig Bewegung führen oftmals zum Übergewicht. Die Naturheilkunde kennt einige Möglichkeiten, effektiv gegen Übergewichtigkeit vorzugehen. Eine Möglichkeit bietet das Fletschern. (sb)