Kein Stress zum Weihnachtsfest

Heilpraxisnet

DAK Studie: Die Mehrheit erlebt das Weihnachtsfest nicht als Stress

Laut einer Umfrage der Krankenkasse DAK sind deutsche Familien in der Vorweihnachtszeit nicht gestresst. Drei Viertel der Befragten erleben entspannte Festtage.

Weihnachten steht vor Tür, viele eilen nun los und kaufen Geschenke, suchen nach Weihnachtsrezepten, backen Plätzchen und planen Weihnachtsfeiern für die Familie und den Betrieb. Viele Menschen erleben eben jene Tage vor Weihnachten als Stress, könnte man jedenfalls annehmen. Doch laut einer Umfrage der DAK ist genau das Gegenteil der Fall. Die meisten Familien schaffen es, den Trubel zu Weihnachten relativ entspannt anzugehen. 77 Prozent der Deutschen gaben an, derzeit trotz zahlreicher Aufgaben entspannte Tage zu erleben.

Mehr zum Thema:

Besonders entspannt zeigten sich Familienväter (81 Prozent) und Eltern mit Kindern unter sechs Jahren (81 Prozent). Insgesamt gaben mehr Mütter an, in der Vorweihnachtszeit unter belastendem Stress zu leiden (18 Prozent, Väter 11 Prozent). Auch Eltern mit Kindern zwischen 13 und 19 Jahren leiden dann eher unter Stress.

Für alle anderen gibt der DAK-Diplom-Psychologe Frank Meiners einen guten Ratschlag: „Gönnen Sie sich etwas in dieser Zeit und nehmen Sie auch gezielt Zeit für sich selbst. Sogar Weihnachtsvorbereitungen können sich eignen, um abzuschalten.“ Das Meinungsforschungsinstitut „Forsa“ führte für die Krankenkasse in ganz Deutschland eine repräsentative Befragung von 1.000 Eltern von Kindern unter 18 Jahren durch. (sb, 07.12.2010)