Kinderhaut mit natürlicher Creme schützen

Heilpraxisnet

Kinderhaut sollte im Winter mit natürlicher Creme geschützt werden.

Im Winter sollten Eltern die Haut ihrer Kinder mit einer fetteren Creme schützen. Gerade in den kalten Wintermonaten ist eine einfettende Creme für die Kinderhaut wichtig. Hierauf wies die Elternzeitschrift "Baby und Familie" hin.

Im Winter eignet sich vor allem natürliche Creme, die Bienenwachs, Sheabutter, Mandeln oder Öl der Avocado enthält. In diesen Produkten ist kein Wasser enthalten, die bei eisigen Temperaturen auf der Haut gefrieren könnte. Halten sich Kinder länger im Freien auf, so sollte die Creme auch einen UV-Schutz bieten. Natürlichere Produkte, die auf Pigmentbasis basieren sind dabei wesentlich schonender, als jene mit synthetischen Filtern. Die Synthetik könnte die Haut der Kinder leicht austrocknen, so das Magazin.

Mehr zum Thema:

Naturkosmetik-Produkte lassen sich beispielsweise in Reform- oder Bioläden erwerben. Einige Drogerieketten wie „dm“ bieten mittlerweile schon kostengünstige Naturcremes an. Eltern sollten vor allem darauf achten, dass die Cremes ohne chemische Zusätze sind, da diese unter Umständen Allergien oder Hautrötungen auslösen können. (sb, 01.11.2010)