Krankenkasse SBK erhebt 2011 keinen Zusatzbeitrag

Heilpraxisnet

Die gesetzliche Krankenkasse SBK wird im kommenden Jahr 2011 keinen Zusatzbeitrag erheben. Die Krankenkasse bereitet derzeit Haushaltsentwurf ohne Zusatzbeitrag vor.

Die Siemens-Betriebskrankenkasse SBK wird 2011 keinen Zusatzbeitrag erheben. Bereits im Sommer hatte die SBK ihren Versicherten eine entsprechende Zusage bis zur Jahresmitte 2011 gegeben, die sie nun auf das gesamte kommende Jahr ausweitet.

Als eine der ersten Krankenkassen hatte die SBK schon Anfang 2010 angekündigt, das ganze Jahr hindurch keinen Zusatzbeitrag zu erheben. Nun bereitet die Krankenkasse einen Haushaltsentwurf vor, der für 2011 ebenfalls keinen Zusatzbeitrag vorsieht. Die Haushaltsentwürfe der gesetzlichen Krankenkassen müssen bis 1. Dezember beim Bundesversicherungsamt vorliegen.

Mehr zum Thema:

Die SBK setzt auf eine vorsichtige Planung, bilanziert nach den strengen Kriterien des Handelsgesetzbuches, lässt diese Bilanz von einem Wirtschaftsprüfer kontrollieren und testieren und macht Ihre Zahlen im Internet für Jedermann zugänglich. „Wenn wir ein Jahr 2011 ohne Zusatzbeitrag ankündigen, dann basiert dies nicht auf vagen Schätzungen, sondern auf einer soliden Planung“, sagt Dr. Hans Unterhuber, Vorstandsvorsitzender der SBK. Für ihre solide Finanzpolitik wurde die SBK erst im August 2010 ausgezeichnet: Das Deutsche Finanz-Service Institut DFSI hatte im Auftrag von Focus Money die Finanzkraft der gesetzlichen Krankenkassen analysiert. Die SBK erhielt dabei mit vier weiteren Kassen die Note "sehr gut" und rangiert in der Gesamtbewertung auf Platz vier in der Spitzengruppe der finanzstärksten Kassen Deutschlands. Im Bewertungsfeld "Transparenz" steht die SBK sogar auf Platz eins gemeinsam mit zwei weiteren Kassen. (pm, 21.10.2010)