Krankenkasse zahlt Versiegelung der Backenzähne

Heilpraxisnet

Versiegelung der hinteren Backenzähne wird von der Krankenversicherung übernommen

19.08.2013

Als Schutz vor Karies übernehmen die Krankenkassen die Versiegelung der hinteren Backenzähne bei Kindern. Die Krankenkassen kommen bei 6- bis 17-Jährigen für die Kosten auf, erklärt das Institut für Qualität und Wirtschaftlichkeit im Gesundheitswesen (IQWiG). Für die Versieglung weiterer Zähne müssen Eltern jedoch selbst aufkommen. Bei der Behandlung wird ein weißer Kunststoff in die Furchen der Kauflächen gefüllt, der die Zähne dann versiegelt. Das Risiko, dass die Kaufläche der behandelten Backenzähne von Karies befallen werden sinkt dadurch deutlich. Das regelmäßige und gründliche Zähneputzen lasst trotzdem nicht vermeiden. (fr)

Advertising