Löst Süßstoff Diabetes aus?

Heilpraxisnet

Studie: Süßstoffe können Diabetes auslösen

08.12.2014

Wie das Apothekenmagazin "Diabetes Ratgeber" in einer Pressemitteilung berichtet, haben israelische Wissenschaftler in Tests an Mäusen und Menschen herausgefunden, dass Süßstoffe die Vermehrung von Darmbakterien beeinflussen, die die Blutzucker-Regulation stören. Das hätte eine Erhöhung des Blutzuckerspiegels zur Folge. Sollte sich das Untersuchungsergebnis in weiteren Studien bestätigen, müssen die bisherigen Empfehlungen zur Verwendung von Süßstoffen infrage gestellt werden.

Süßstoffe schädigen Darmbakterien
In den vergangenen Jahren hat sich die Verwendung von Süßstoff stark verbreitet. Insbesondere Menschen mit Adipositas, Übergewichtige und Diabetiker nutzen Süßstoffe vermehrt als Ersatz für Zucker.
Doch der israelischen Studie zufolge senken die Süßstoffe das Diabetes-Risiko nicht, sondern erhöhen es noch, wie das Fachmagazin Nature berichtete. Demnach seien die Süßstoffe schädlich für die Darmbakterien und würde darüber hinaus noch zu Glukose-Intoleranz führen.

Neubewertung der Süßstoffe nötig
Wie die Studie der Forscher des Weizmann Institute of Science in Israel in Tests an Mäusen und einer kleinen Gruppe von Menschen herausfand, sorgen Substanzen wie Saccharin, Sucralose und Aspartam für eine Veränderung der Darmbakterien, die deren Funktion beeinträchtigen. Dadurch werde die Regulierung des Blutzuckerspiegels gestört und der Spiegel steige an. Deshalb fordern sie eine Neubewertung dieser Stoffe, da diese „zu den am häufigsten verwendeten Zusatzstoffen weltweit“ gehören, so die Wissenschaftler.

Studie muss noch ausgeweitet werden
Wie Nita Forouhi von der Universität Cambridge in einem Kommentar zum Nature-Artikel erklärte, sei die Studie noch nicht repräsentativ genug um endgültige Rückschlüsse zu ziehen. Allerdings zeige die Studie, dass es sich bei Süßstoff vermutlich nicht um die „harmlose Wunderwaffe gegen Fettleibigkeit und Diabetes“ handelt.

Bereits im vergangenen Jahr habe ein französisches Institut eine Studie veröffentlicht, die eine Erhöhung des Diabetes-Risikos durch den Konsum von Süßstoffen nahelegt. Eine Änderung der Gesundheitsempfehlungen alleine auf Basis der vorliegenden Studienergebnisse lehnt sie jedoch ab. (jp)

Bild: Hartmut91016351a2cc0b08c03p>