Manipulation und Schwindel in der Pharmaindustrie?

Heilpraxisnet

Manipulation und Schwindel in der Pharmaindustrie? Ehemaliger Pharma-Manager stellt ein neues Enthüllungsbuch auf den Gersfelder Gesundheitstagen vor.

Im Zuge der "Gersfelder Gesundheitstage" will ein ehemaliger Top-Manager der Pharmaindustrie mit eben dieser hart ins Gericht gehen. Der heutige Autor und Psychologe Dr. John Virapen wird auf den Gesundheitstagen sein neues Buch "Nebenwirkung Tod" vorstellen. In dem Buch geht es um die "Wahrheit über Scheinwissenschaftlichkeit, Korruption, Bestechung, Manipulation und Schwindel in der Pharmawelt".

Dr. John Virapen war seit 1968 Angestellter und später als Manager in großen Pharmaunterkonzernen beschäftigt. Zuvor studierte Virapen in den USA Medizin und Psychologie und beendete das Studium mit einer Promotion in Psychologie. Als Landesgeschäftsführer eines großen Unternehmens war Virapen u.a. für die Vermarktung von Psychopharmaka zuständig. Wie Virapen selbst sagt, sollen diese Medikamente extreme Nebenwirkungen haben und sogar in Einzelfällen zum Tode führen. Diese Produkte würden auch heute noch in Deutschland verkauft werden, so der Autor.

Mehr zum Thema:

Die Ambitionen dieses Buch zu veröffentlichen stellt Dr. John Virapen im Vorfeld klar: Er möchte aufklären und warnen. Die Pharmaindustrie hätte laut Autor nun verstärkt auch Kinder im Visier. Virapen möchte Eltern aufklären und vor den gesundheitlichen Folgen warnen. "Dieses Buch soll dazu beitragen, dass Medizin und Pharmazie in erster Linie der Gesundheit des Menschen dienen“, kündigt Dr. Virapen im Vorwort seines neuen Buches an. Ihm gehe es nicht darum, Ärzte, Medikamente oder Pharma-Firmen "anzuschwärtzen", sondern "Korruption und Profitgier" in den Pharmakonzernen "beim Namen zu nennen".

Es ist nicht das erste Buch, dass Dr. John Virapen zu dem Thema veröffentlicht hat. Unter dem Pseudonym "John Rengen" hatte er bereits 2006 einen Enthüllungsroman über Manipulationen bei der Arzneimittelzulassung veröffentlicht. Angesprochen auf seine Vergangenheit sagte der Autor einmal gegenüber der Tageszeitung "Taz": "Ich war über dreißig Jahre korrupt, habe Menschen bestochen und die Manipulation von Daten gedeckt." Nun will er vor den Strukturen der Pharmakonzerne warnen.

Der Vortrag findet 8. Mai, um 13.45 Uhr in der Schlosspark-Klinik Gersfeld statt. Veranstalter der "Gersfelder Gesundheitstage" ist die Gesellschaft zur Entwicklung und Förderung der Naturheilkunde e.V. Ein Vortrag den man sich nicht entgehen lassen sollte. Der Eintritt zum medizinischen Vortragsforum kostet pro Tag 10 EURO inkl. Vortragsdokumentation. Ein Kombiticket für beide Tage ist für 15 EURO erhältlich. (05.04.2010)