Mehr Kassen bezahlen professionelle Zahnreinigung

Heilpraxisnet

Immer mehr Krankenkassen bezuschussen professionelle Zahnreinigung

18.12.2013

Eine sorgfältige Mundhygiene ist die erste Voraussetzung für schöne, intakte Zähne und einen frischen Atem. Für eine bestmögliche Zahnpflege sollte man sich nicht nur tägliches Zähneputzen angewöhnen. Die professionelle Zahnreinigung ist schon länger eine Leistung, die lediglich die privaten Krankenkassen ihren Versicherten anbieten. Sie soll nach Angaben vieler Zahnmediziner gut gegen Karies und Zahnfleischentzündungen vorbeugen. Bei der Behandlung werden Zahnbeläge entfernt und die Zahnzwischenräume gereinigt. Nachdem die Zähne poliert wurden, wird der Zahnschmelz mit Fluor zum Schluss gestärkt.

Drei Viertel der getesteten Krankenkassen geben Zuschüsse
Eine am Dienstag veröffentlichte Studie des Fachmagazins „Finanztest“ zeigte, dass mehr als drei Viertel der insgesamt 85 getesteten Krankenkassen diese spezielle Zahnpflege bezuschussen. Das seinen deutlich mehr als noch vor einem Jahr, erklärte die Stiftung Warentest. Die Zuschüsse sind dabei von Kasse zu Kasse verschieden und reichen von zehn Euro bis hin zu der kompletten Kostenübernahme der Behandlung, die als Individuelle Gesundheitsleistung (IGeL) abgerechnet wird. Mit der Behandlung soll Karies und Parodontose vorgebeugt werden.

Jede zweite Kasse zahlt die professionelle Zahnreinigung. Bild: Kzenon - fotolia
Jede zweite Kasse zahlt die professionelle Zahnreinigung. Bild: Kzenon – fotolia

Zwischen 35 und 120 Euro pro Sitzung müssen bezahlt werden
Patienten müssen für die Behandlung zwischen 35 und 120 Euro pro Sitzung zahlen. Doch nicht jede Krankenkasse lässt einem die freie Wahl, bei welchem Zahnarzt die Reinigung durchgeführt werden darf. Bei der Barmer, Techniker und der DAK müssen die Versicherten vorgegebene Zahnärzte aufsuchen, während die Beitragszahler der 41 anderen getesteten Krankenkassen die Behandlung bei ihrem gewohnten Zahnarzt durchführen lassen können und die Rechnung dann nur einreichen brauchen. In welchem Umfang die Krankenkassen extra Leistungen bei der Zahnpflege übernehmen, ist bei den meisten auf der Internetseite einzusehen.

Die BKK Braun Gillette zum Beispiel, erstattet 65 Euro einmal jährlich. Inder Regel zahlen die die gesetzlichen Krankenkassen für Erwachsene zweimal jährlich für eine eingehende Untersuchung und einmal jährlich für die Entfernung von Zahnstein. Anfang 2014 erscheint der ausführliche Test „Zuschüsse zur Zahnreinigung der gesetzlichen Krankenkassen“ im Magazin „Finanztest“. (fr)

Bild: Heike / pixelio.de