MHD von Grippe-Mitteln in MV überschritten

Alfred Domke

Grippe-Notfallmedikamente in MV abgelaufen: Trotzdem wirksam

02.11.2013

Bei einem Großteil der in Mecklenburg-Vorpommern vorgehaltenen Grippe-Notfallmedikamente ist das Mindesthaltbarkeitsdatum abgelaufen. Trotzdem könnten sie weiter verwendet werden.

Abgelaufene Medikamente können verwendet werden
In Mecklenburg-Vorpommern ist bei einem großen Teil der vorgehaltenen Grippe-Notfallmedikamente für 342.000 Patienten das Haltbarkeitsdatum abgelaufen. Wie ein Sprecher des Sozialministeriums am Freitag der Nachrichtenagentur dpa gegenüber erklärte, könnten die Medikamente aber weiterhin verwendet werden. Prüfungen der Wirkstoffe hätten dies ergeben.

Ablaufdatum Februar 2011
Von den Therapieeinheiten, also der Menge, die zur Behandlung eines Patienten benötigt wird, würden lediglich 22.000 Einheiten mit dem Ablaufdatum Februar 2011 zum Jahresende vernichtet. Den Angaben zufolge hätten andere Medikamente Mindesthaltbarkeitsdaten bis Ende 2011, Juni 2012, August 2016 beziehungsweise 2017. Wie der Sprecher sagte, könnten die Medikamente jedoch bis zu fünf Jahre länger verwendet werden, vorausgesetzt, es fänden regelmäßige Prüfungen der Wirkstoffe statt.

In Berlin alle Notfallmedikamente abgelaufen
Die Grippe-Notfallmedikamente werden, wie auch in anderen Bundesländern, für den Fall einer großflächigen Ausbreitung der Grippe vorgehalten. Sie sollen im Fall einer Pandemie für 20 Prozent der Bevölkerung reichen. In Berlin sind sogar alle der 680.000 eingelagerten Medikamente abgelaufen. Tests im Auftrag des Robert-Koch-Instituts hätten jedoch ergeben, dass sie weiterhin verwendet werden könnten.

Grippe-Impfung für bestimmte Personenkreise empfohlen
Auch wenn beim Thema Grippe-Impfung Pro und Contra abzuwägen sind, gelten grundsätzlich Oktober und November als die beste Zeit für die mögliche Vorbeugung. Aber im Falle einer drohenden Epidemie sei eine Impfung auch zu jeder anderen Jahreszeit möglich. Empfohlen wird eine Impfung besonders für die sogenannten Risikogruppen. Das sind Personen über 60 Jahren, chronisch kranke Menschen, Schwangere sowie medizinisches Personal. (ad)

Advertising