Millionärswahl: Hanfverband gewinnt Million

Heilpraxisnet

Millionärswahl: Hanfverband gewinnt Million für die Legalisierung

27.01.2014

Mit dem Sieg von Georg Wurth bei der Millionärswahl von Pro7 und Sat.1 am vergangenen Samstag feiert der Deutsche Hanf Verband einen seiner bisher größten Erfolge. Mit dem Gewinn wird der DHV die Debatte um einen sinnvolleren Umgang mit Cannabis in Deutschland vorantreiben.

Georg Wurth erklärt hierzu: "Wir müssen über Cannabis diskutieren und dafür möchte ich die Million einsetzen. Die Politik muss sich endlich dieser Debatte stellen. In Colorado wird inzwischen völlig legal Cannabis verkauft, der US-Bundesstaat Washington und Uruguay als erste Nation sind gerade dabei, die entsprechenden Beschlüsse umzusetzen. Dies zeigt, dass eine andere Cannabispolitik möglich ist! Es geht nicht um eine Verharmlosung von Cannabis, sondern um eine Alternative zum Verbot. Die Cannabisprohibition ist gescheitert, schädlich und teuer – wir möchten den bestehenden Schwarzmarkt durch einen regulierten Markt mit Jugend- und Verbraucherschutz ersetzen.

Mit dem gewonnen Geld werden wir für dieses Ziel werben. Dazu werden wir über Anzeigen und TV-Spots das Thema in die Öffentlichkeit bringen und den Dialog darüber anstoßen, ob es sinnvoll ist, Menschen mit der Polizei zu jagen, nur weil sie sich für Cannabis statt für Alkohol entschieden haben. Zudem wollen wir kranke Menschen in ihrem Kampf für ihr Recht auf Cannabis als Medizin unterstützen. Wir möchten den Millionen Menschen, die in Deutschland Cannabis konsumieren, eine Stimme geben, die so laut ist, dass selbst Bundeskanzlerin Merkel sie nicht mehr weiter ignorieren kann!" (pm)

Advertising

Bild: manwalk/pixelio.de