Naturheilkunde: Korianderöl hilft bei Fußpilz

Heilpraxisnet

Studie zeigt: Korianderöl hilft bei Fußpilz

12.02.2014

Forscher aus Freiburg untersuchten die antimykotische Wirkung von Koriander bei Fußpilz. Auch wenn die Ergebnisse keine statistisch signifikanten Unterschiede ergaben, so ist der Ansatz erfolgversprechend.

Die Wissenschaftler untersuchten 40 Probanden, die an Fußpilz im Zehenzwischenraum litten. Die Teilnehmer wurden randomisiert zwei Gruppen zugeteilt und entweder mit einer Koriandersalbe oder mit Placebo (Salbe ohne Wirkstoff) behandelt. Sie mussten 28 Tage zwei Mal täglich die jeweilige Salbe auf die betroffenen Stellen auftragen. Nach 14 und 28 Tagen trugen die Teilnehmer in einen Fragebogen ein, ob sich die Fußpilzsymptomatik gebessert hat. Parallel wurden mikrobielle Proben vom Fußraum der Probanden entnommen und mikroskopische Analysen erstellt.

Bei den Patienten in der Koriandersalben-Gruppe zeigte sich am Ende der Beobachtungszeit eine signifikante Besserung der Fußpilzsymptome, die durch eine Senkung der Pilzkulturen anhand der mikroskopischen Messung bestätigt wurde. Die Salbe mit Korianderöl wurde von den Probanden auch gut vertragen. Die Unterschiede waren jedoch nicht statistisch signifikant. (Quelle).

Advertising

Bild: Marianne J. / pixelio.de