Neue Lebensmittel-Warnung: Rückruf für Kinder-Überraschungseier gestartet

Alfred Domke
Allergiker aufgepasst: Kinder-Überraschungseier werden zurückgerufen
Der Süßwarenhersteller Ferrero hat einen Rückruf für bestimmte „Kinder Joy-Produkte“ gestartet. Auf der Verpackung fehlt der Hinweis auf enthaltene Haselnüsse. Nüsse können für manche Allergiker zur großen Gefahr werden.

Verzehrwarnung für Allergiker
Der italienische Süßwarenhersteller Ferrero hat eine „Verzehrwarnung für Haselnuss-Allergiker“ bekannt gegeben. Das Unternehmen schreibt auf seiner Webseite: „In kinder Joy-Produkten der 2016er Weihnachtsfiguren „Wichtel“ bzw. „Pistenheizer“ (Wärmekissen) können Spuren von Haselnüssen enthalten sein.“ Mindesthaltbarkeitsdaten der Figuren: 12. März 2017 bzw. 3. Mai 2017. „Für Haselnuss-Allergiker sind diese Produkte aus den Weihnachtsartikeln nicht zum Verzehr geeignet.“

Der Süßwarenhersteller Ferrero ruft bestimmte „kinder Joy-Produkte“ zurück. Auf der Verpackung fehlt der Hinweis auf enthaltene Haselnussspuren. (Bild: HandmadePictures/fotolia.com)

Hinweis auf Haselnussspuren fehlt
Den Angaben zufolge wird auf der direkten Umverpackung des einzelnen kinder Joy zwar auf Haselnussspuren hingewiesen, auf dem Etikett der figurativen Umverpackung fehlt dieser Hinweis jedoch.

Nicht-Allergiker können das Produkt laut Hersteller ohne Bedenken verzehren. Die Figuren seien im Handel für Konsumenten nicht mehr erhältlich.

Mehr zum Thema:

„Haselnuss-Allergiker, die noch ein Produkt zu Hause haben, können es unfrei oder gegen Erstattung der Portokosten an den Ferrero Consumer-Service zurückschicken. Zurückgeschickte Ware wird erstattet“, schreibt das Unternehmen.

Osterware ist nicht betroffen
Laut Ferrero ist die kinder Joy-Osterware (Plüschfiguren Zwerge und Vögel), die dieser Tage in den Handel geliefert wird, davon nicht betroffen. Diese Produkte enthielten aufgrund einer Produktionsumstellung keine Spuren von Haselnüssen und könnten daher auch von Haselnuss-Allergikern unbedenklich verzehrt werden.

Einnahme von Allergenen vermeiden
Menschen, die an einer Nahrungsmittelallergie leiden, sind stets auf die korrekte Kennzeichnung der Inhaltsstoffe von Lebensmitteln angewiesen, um gesundheitliche Risiken durch die versehentliche Einnahme der Allergene zu vermeiden.

Insbesondere Nussallergien sind eine große Belastung. Neben Beschwerden wie Bauchschmerzen, Durchfall, Übelkeit und Erbrechen droht im schlimmsten Fall sogar ein anaphylaktischer Schock mit akutem Kreislaufversagen. (ad)