Neues AOK Klinik-Ranking

Heilpraxisnet

Einbau von Gelenkprothesen unterliegt Qualitätsschwankungen. Diesen Kliniken können sie vertrauen

15.10.2014

Laut dem Sonderheft „Gelenke“ von „stern Gesund Leben“ hat die AOK zum zweiten Mal die 20 besten Krankenhäuser für Knie- und Hüftgelenksoperationen gekürt. Basis der Auswahl war eine anonyme Datenerhebung unter den 24 Millionen AOK Versicherten nach den Maßstäben der QSR (Qualitätssicherung mit Routinedaten).

Demnach sind in die neue Analyse Angaben über Fälle in den Jahren 2010 bis 2012 sowie aus Nachbeobachtungen bis Ende 2013 eingeflossen. Als Qualitätsindikatoren gelten Komplikationen wie chirurgische Probleme und ungeplante Folgeeingriffe. Insgesamt sind 16 Kliniken gegenüber den Listen der besten 20 aus dem Jahr 2012 neu hinzugekommen, fünf Kliniken für den Ersatz des Hüftgelenks und elf Kliniken für den des Kniegelenks. Ein weiteres Qualitätsmerkmal ist die Anzahl der behandelten Fälle. "Es ist bekannt: Je häufiger Gelenkoperationen durchgeführt werden, desto seltener kommt es zu Komplikationen", sagt Christian Günster vom Wissenschaftlichen Institut der AOK. "Aber auch unter den aus den Top-Listen verdrängten Kliniken finden sich viele mit weiterhin überdurchschnittlich gutem Ergebnis.“ Aufgenommen wurden nur Kliniken, die mindestens 30 AOK-Versicherte behandelt haben.

Eine detaillierte Liste aller von der AOK bewerteten Kliniken finden Sie im Internet unter weisse-liste.kranken haus.aok.de. Geben Sie "Operatives Einsetzen eines künstlichen Kniegelenks" oder "Operatives Einsetzen eines künstlichen Hüftgelenks" ein und die Entfernung, in der die Klinik maximal liegen soll. Klicken Sie dann auf der Ergebnisseite oben in der Tabelle auf den Reiter "Qualitätssicherung mit Routinedaten (QSR)". „Die Daten im Krankenhausnavigator tragen dazu bei, dass sich unsere Versicherten und alle anderen Interessierten umfassend, schnell und einfach über die medizinische Qualität von Krankenhäusern informieren können“, bekräftigt der Vorstandsvorsitzende Rolf Steinbronn. (jp)

Advertising

Bild: Martin Jäger / pixelio.de