Neues Zentrum für stark übergewichtige Patienten

Astrid Goldmayer

Verbesserte Behandlung von Übergewicht am Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf

24.07.2012

Am Universitätsklinikums Hamburg-Eppendorf (UKE) können sich stark übergewichtige Patienten zukünftig im „Universitären Adipositaszentrum“ behandeln lassen. Dabei stehen neben dem Übergewicht auch die Begleiterkrankungen wie Diabetes und Bluthochdruck, unter denen viele Adipöse leiden, im Vordergrund. „Vor allem Menschen mit besonders großem Übergewicht und schweren Begleiterkrankungen setzen ihre Hoffnung in die Hilfe der Chirurgie», erklärte Oliver Mann, chirurgischer Leiter des Zentrums, am Dienstag, wie „Welt Online“ berichtete.

Mehr zum Thema:

Ein Margen-Bypass, durch den der Verdauungstrakt verkürzt wird, ist inzwischen ein häufig durchgeführter Eingriff. Stark übergewichtige Patienten, die sich für diese Operation entscheiden, müssen aber zusätzlich ihren Lebensstil und vor allem ihre Ernährung deutlich umstellen.

Immer mehr Menschen sind von extremem Übergewicht betroffen. Ärzte sprechen von Adipositas, wenn der BMI-Wert (Body-Mass-Index) von 30 kg/m2 überschritten wird. Laut einer Studie des Gesundheitsministeriums betrifft inzwischen 25 Prozent der Übergewichtigen starke Adipositas. Im Vergleich zu vergangenen Jahren habe demnach die Zahl der adipösen Deutschen deutlich zugenommen. (ag)