Normale Blutdruckwerte senken Schlaganfallgefahr

Heilpraxisnet

Blutdruckwerte haben Einfluss auf die Schlaganfallgefahr

30.08.2013

Fünf Jahre lang haben US-Forscher in einer großangelegten Studie über 20 000 Menschen begleitet. Ihr Fazit: Normale Blutdruckwerte verringern das Risiko für einen Schlaganfall deutlich. Es gibt viele Faktoren, auf die man selbst Einfluss nehmen kann.

So haben beispielsweise Nichtraucher mit normalen Blutdruckwerten und guten Blutzuckerwerten ein erheblich geringeres Risiko einen Schlaganfall erleiden. Das geht aus einer neuen Studie hervor, auf die die Deutsche Schlaganfall-Gesellschaft (DSG) und die Deutsche Gesellschaft für Neurologie hinweisen.

Laut der Untersuchung hat der richtige Blutdruckwert einen sehr großen Effekt auf die Gesundheit. Bei optimalen Werte sinkt das Risiko einen Schlaganfall zu erleiden, um bis zu 60 Prozent. Bringt man das Ergebnis in Relation zu den Studienteilnehmern, bekämen von 2000 untersuchten Menschen drei mit zu hohem Blutdruck einen Schlaganfall. Hingegen ist es bei Menschen mit normalen Blutdruck nur eine Person. Bluthochdruck lasse sich mit Medikamenten gut behandeln, betont DGN-Sprecher Prof. Hans-Christoph Diener. Nichtrauchen senkt das Risiko sogar um bis zu 40 Prozent. Gute Cholesterinwerte, ein normales Gewicht und körperliche Aktivität gepaart mit einer gesunden Ernährungsweise senken ebenfalls die Gefahr, eine Herzkreislauf-Erkrankung zu bekommen, erläutern die Fachgesellschaften. Die Forscher begleiteten für die Untersuchung fast fünf Jahre lang insgesamt 22 914 Amerikaner, die älter als 45 Jahre waren. (fr)

Advertising

Bild: Dieter Schütz / pixelio.de