North GmbH übernimmt Infirmarius

Heilpraxisnet

08.01.2014

Der insolvente Arzneimittelhersteller Infirmarius ist gerettet. Das Unternehmen wurde an die North GmbH – Pharmazeutische Präparate, die mehrheitlich von den Brüdern Bernd und Franz Kohl gehalten wird, verkauft. 18 der vormals 28 Arbeitsplätze bleiben nach der Übernahme erhalten.

Die Infirmarius GmbH ist ein auf Komplex-Homöopathie spezialisiertes Pharmaunternehmen mit Sitz in Göppingen. Vor rund 60 Jahren hatte der Göppinger Apotheker Willi Hägele das Unternehmen gegründet, seit 2003 war es Teil der französischen Group Lehning. Infirmarius vertreibt Tropfen- und Injektionspräparate, Tabletten und Teemischungen sowie den bekannten Schwedentrunk, ein Magenelixier mit großer Tradition. Kernkompetenz ist vor allem die Behandlung von Infektionskrankheiten und psychischen Störungen. Eine veränderte Genehmigungspraxis bei Arzneimitteln sowie eine strategische Neuausrichtung des französischen Mutterkonzerns hatten zu dem Insolvenzantrag geführt.

Infirmarius wird über die North GmbH mehrheitlich von den Gründern der Firmen magnet – activ Arzneimttel und St. Johanser Naturmittel GmbH, Franz und Bernd Kohl übernommen. Beide sind seit über 30 Jahren auf dem Gebiet der komplementären und regulativen Medizin zuhause und setzen sich seit Jahrzehnten für den Erhalt naturheilkundlicher Konzepte und Arzneimittel ein.

Advertising