Öko-Tester: Deos ohne Aluminiumsalze sind besser

Fabian Peters
Aluminiumfreie Deos im Test: Die meisten sind akzeptabel
Seit Jahren greifen immer mehr Verbraucher auf Kosmetikprodukte ohne Aluminium zurück. Das Metall steht in Verdacht, das Risiko für manche Krankheiten zu erhöhen. „Öko-Test“ kam bei einer Untersuchung zu dem Ergebnis, dass die meisten aluminiumfreien Deos empfehlenswert sind und keine problematischen Stoffe enthalten.

Schädliche Wirkung von Alu wird angenommen
Aluminiumhaltige Kosmetikprodukte stehen wegen dem beinhalteten Metall in Verdacht, das Risiko für Krankheiten wie Krebs oder Demenz zu erhöhen. Diese Gefahr ist zwar wissenschaftlich nicht belegt, doch viele Verbraucher nehmen an, dass etwa Deos mit Aluminium gefährlich sein können. Bekannt ist, dass bei bestehender Überempfindlichkeit gegen manche Inhaltsstoffe ein Juckender Hautausschlag oder Allergien hervorgerufen werden können. Immer mehr Menschen greifen mittlerweile auf aluminiumfreie Deodorants zurück. Experten zufolge sind diese auch die gesündere Alternative. „Öko-Test“ hat nun verschiedene Produkte genauer unter die Lupe genommen.

Close up of woman applying deodorant on underarm
Mögliche Gesundheitsrisiken durch Aluminium im Deodorant haben zu einer erhöhten Nachfrage nach aluminiumfreien Produkten geführt. (Bild: gpointstudio/fotolia.com)

Die meisten Produkte können sich sehen lassen
Einem Bericht des Internetportals der „Deutschen Apotheker Zeitung“ (DAZ) zufolge kommt „Öko-Test“ in seiner Juni-Ausgabe zu dem Fazit, dass sich die meisten aluminiumfreien Deos sehen lassen können. Das Verbrauchermagazin hatte sich 21 Produkte genauer angesehen und wollte testen, ob Kunden, die bewusst auf Deos ohne Aluminiumsalze zurückgreifen, sich auch keine anderen umstrittenen Inhaltsstoffe in die Achselhöhle sprühen. Zwei Produkte aus Apotheken schnitten den Angaben zufolge im Test nicht optimal ab.

Verstärkte Nachfrage nach Produkten ohne Alu
Seit Studien einen Zusammenhang von aluminiumhaltiger Kosmetik, insbesondere Deodorants, mit Brustkrebs und Alzheimer thematisiert hatten, stehen solche Mittel in der Kritik. Trotzdem die befürchtete Gesundheitsgefährdung bisher nicht wissenschaftlich belegt ist, gibt es mehr und mehr Experten, die dazu raten, die tägliche Aufnahmemenge von Alu vorsorglich zu verringern, etwa indem auf entsprechende Produkte verzichtet wird. Das Berliner Bundesinstitut für Risikobewertung (BfR) etwa rät aufgrund der unsicheren Faktenlage bereits seit letztem Jahr zur Vorsicht. So solle man beispielsweise auf frisch rasierter Haut nur aluminiumfreie Deos auftragen um die Belastung gering zu halten. Bei Deos führten solche Warnungen zu einer verstärkten Nachfrage nach Produkten ohne Alu, was letztlich das Angebot wachsen ließ. Um herauszufinden, ob diese wirklich frei von anderen umstrittenen Inhaltsstoffen sind, kaufte „Öko-Test“ in Drogerien, Supermärkten, Apotheken und Naturwarenländen 21 Produkte, um ihre Unbedenklichkeit und Wirksamkeit zu überprüfen: Sprays, Pumpzerstäuber und Roll-ons.

Sechs von 21 Produkten erhielten ein „sehr gut“
Das Verbrauchermagazin benotete insgesamt sechs von ihnen mit der Note „sehr gut“, fünf mit „gut“, sieben mit „befriedigend“ und drei waren immerhin noch „ausreichend“. Die beiden Produkte aus der Apotheke landeten jedoch eher im hinteren Bereich, berichtet die DAZ. Demnach bekam Vichy Deodorant Ultra-Frisch 24H in der Gesamtbewertung eine drei. Der Pumpzerstäuber schnitt zwar bei den Inhaltsstoffen „sehr gut“ ab, allerdings legte der Hersteller keine Wirksamkeitsstudie vor und berief sich darauf, Studien nur den Kontrollbehörden vorzulegen. Dafür gab es von „Öko-Test“ Punktabzug.

Manche Hersteller legten keine Studie zur Wirksamkeit vor
An letzter Stelle landete La Roche-Posay 24H Physiologisches Deodorant. Dieses Spray schnitt lediglich mit „ausreichend“ ab. Als Gründe dafür wurden die enthaltenen Paraffine, Erdölprodukte und Silikonverbindungen genannt sowie der Umstand, dass L’Oréal auch hier keine Studie zur Wirksamkeit vorlegte. Außerdem enthält das Produkt den aluminiumhaltigen Mineralstoff Perlite, der aber praktisch kein Aluminium freisetzt, wie „Öko-Test“ einräumt. Auf den vorderen Plätzen („sehr gut“) landeten Dr. Hauschka Salbei Deomilch, Logona Daily Care Deo Spray Bio Aloe + Verveine, Speicks Men Active Deo Spray, Terra Naturi Deo Spray Citrus & Salbei, Weleda Wildrosen Deodorant sowie Sebamed Frische Deo, frisch. (ad)