Passgenaue Schuhe gegen Rückenschmerzen

Astrid Goldmayer

Rückenschmerzen mit passgenauen, flachen Schuhen vorbeugen

09.09.2013

Falsches Schuhwerk kann Rückenschmerzen verursachen. Darauf weist die Aktion Gesunder Rücken (AGR) hin. Zum Schutz von Füßen, Wirbelsäule und Gelenken sollten passgenaue Schuhe mit flachem Absatz getragen werden. Idealerweise verfügen die Schuhe zudem über körpergewichtsabhängige Dämpfungssysteme, so dass Stöße beim Aufsetzen des Fußes abgefedert werden.

Schuhe sollen Füße natürlich abrollen lassen und Rücken entlasten
Barfuß gehen auf natürlichen Böden ist gesund. Es fördert das natürliche Abrollverhalten des Fußes und trainiert die Muskeln. Durch das Tragen von ungeeignetem, zu engem oder zu kleinem Schuhwerk kommen unsere Füße jedoch selten in die Verlegenheit, sich ganz natürlich zu bewegen. Die AGR rät deshalb dazu, die Muskelketten des Bewegungsapparates durch muskelaktivierende Dämpfungsunterstützung in den Schuhen zu trainieren und zu kräftigen. Auf diese Weise lerne der Körper, sich „biomechanisch korrekt“ zu bewegen. Zudem werde durch das leichte Muskeltraining eine Verbesserung der Gelenkstabilität erreicht, was die Belastung beim Gehen und Stehen deutlich reduziere. Jeder Schuh solle das natürliche Abrollverhalten des Fußes unterstützen und der Ferse Stabilität geben.

Nur bei rund 50 Prozent der Erwachsenen würde die Schuhbreite „normal" vorkommen. 45 Prozent hätten „extrabreite" und etwa 5 Prozent schmale Füße, berichtet die AGR. Um körperlichen Beschwerden wie Kreuzschmerzen oder Knieschmerzen vorzubeugen, müsse das Schuhwerk jedoch in Länge und Breite passgenau sein. Vor allem modische Schuhe würden dabei häufig Schwächen aufweisen.

Nicht zuletzt spielen auch die Materialien des Schuhs eine wichtige Rolle. Atmungsaktive Schuhe seien besonders geeignet. Um die Schuhhygiene zu verbessern und die Lebensdauer der Schuhe zu verlängern, sei es zudem sinnvoll, nach jedem Nutzungstag einen Tag Pause zu machen und ein anderes Paar zu tragen, rät die AGR. (ag)

Advertising

Bild: sparkie / pixelio.de