Patienten-Tricks: Brüste besser im Liegen abtasten, um Brustkrebs früh festzustellen

Alfred Domke
Brustkrebs: Krebspatientin teilt lebensrettenden Trick
Allein in Deutschland erkranken jedes Jahr rund 70.000 Frauen neu an Brustkrebs. Das Mammakarzinom ist der häufigste Tumor bei Frauen. In der Regel steigen die Heilungschancen, je früher der Tumor entdeckt wird. Eine Krebspatientin aus England hat nun der Öffentlichkeit einen kleinen Trick mitgeteilt, der ihr geholfen hat, Brustkrebs zu erkennen.

Häufigster bösartige Tumor bei Frauen
Brustkrebs, auch Mammakarzinom genannt, ist der häufigste bösartige Tumor bei Frauen. Allein in Deutschland werden jährlich 70.000 Neuerkrankungen gezählt. In der Regel steigen die Heilungschancen, je früher der Tumor entdeckt wird und je genauer er diagnostiziert werden kann. Gesundheitsexperten raten daher, den Körper regelmäßig nach Krebs-Anzeichen zu untersuchen. Eine Frau aus Großbritannien, die selbst an Krebs erkrankte, hat im Internet nun einen Trick geteilt, durch den Knoten in den Brüsten besser erkannt werden können.

Frauen sollen ihre Brüste im Liegen nach Knoten abtasten. Das rät eine junge Engländerin, bei der kürzlich Brustkrebs diagnostiziert wurde. Im Stehen war der Knoten bei ihr nicht zu ertasten. (Bild: WavebreakMediaMicro/fotolia.com)

Krebspatientin teilt ihren persönlichen Trick
Anfang des Monats postete die 27-jährige Hayley Browning aus Chelmsford, Essex, auf Facebook ein Foto, das sie im Krankenhaus zeigt. Die Engländerin erklärte dazu, dass bei ihr vor wenigen Wochen Brustkrebs diagnostiziert wurde.

Geholfen bei der Diagnose hat ein kleiner Trick, den die Patientin nun allen Frauen ans Herz legt. „Ich hoffe, dass ich meinen kleinen Trick mit so vielen Menschen wie möglich teilen kann, weil er möglicherweise dabei hilft, Leben zu retten“, schreibt die 27-Jährige in ihrem Post.

Mehr zum Thema:

Frauen sollen Brüste im Liegen abtasten
Als die Ärzte bei ihr drei Wochen zuvor Brustkrebs feststellten, konnte sie den Knoten nach ihren eigenen Angaben nur fühlen, wenn sie lag. Er „verschwand komplett, wenn ich stand“, so die Patientin.

„Die meisten Webseiten erklären dir, dich unter der Dusche nach Knoten abzusuchen, wenn ich aber dieser Empfehlung gefolgt wäre, wäre der Knoten womöglich so stark gewachsen, dass er nicht mehr behandelbar wäre. Nicht einmal der Chirurg konnte den Knoten fühlen, wenn ich stand.“

„Hiermit rufe ich also alle Frauen auf, sich im Liegen abzutasten, genauso wie auch im Stehen“, schreibt die Engländerin. „Während ich über meinen langen bevorstehenden Weg und die Chemotherapie nachdenke, möchte ich so viele Menschen wie möglich mit dieser Nachricht erreichen und helfen, mehr Knoten zu finden.“

Ihr Post verbreitete sich rasend schnell und wurde bereits über 160.000 Mal geteilt und von fast 24.000 Menschen kommentiert.

Brustkrebs mithilfe von Zitronen früher erkennen
Die Organisation „Worldwide Breast Cancer“ hat Frauen vor kurzem ebenfalls eine wichtige Hilfestellung für die frühe Diagnose von Brustkrebs gegeben.

Sie veröffentlichte eine Darstellung, die Frauen dabei hilft, erste Symptome von Brustkrebs mithilfe gelber Zitronen früher erkennen zu können.

Anhand einer Illustration mit den Zitrusfrüchten wird anschaulich gezeigt, welche Veränderungen der Brust im Falle einer Erkrankung auftreten können. Denn oft sind sich Frauen nicht bewusst, worauf sie bei der Selbstuntersuchung ihrer Brüste achten müssen. (ad)