Phytotherapie steigert Wirksamkeit von Antibiotika

Heilpraxisnet

16.07.2014

Antibiotika-Resistenzen gegen Bakterien sind weit verbreitet. Forscher untersuchten nun eine kombinierte Gabe des Antibiotikums Vancomycin mit Thymol und EDTA und konnten die Wirksamkeit des Antibiotikums gegen das Bakterium Escherichia coli um das 16fache steigern.

Die vorliegende Studie untersucht die kombinierte Wirkung von Thymol und EDTA (eine chemische Verbindung, die Ionen bindet) sowie dem Antibiotikum Vancomycin. In Laborversuchen wurde die antimikrobielle Wirkung gegen verschiedene Bakterien und Stämme untersucht. Thymol zeigte eine schwache antibakterielle Wirkung gegen alle untersuchten Bakterien.

In Kombination mit Thymol und EDTA konnte keine Wirkungssteigerung von Vancomycin gegen Staphylococcus aureus beobachtet werden. Die Bakterienart zählt zu den "Krankenhauskeimen", die besonders häufig zu Infektionen führen und zunehmend gegen Antibiotika resistent sind (MRSA).

Dafür konnte aber durch gleichzeitige Gabe von EDTA und Thymol die Wirksamkeit von Vancomycin gegen das Bakterium Escherichia coli um den Faktor 16 gesteigert werden, obwohl E. coli normalerweise nicht nennenswert durch Vancomycin beeinträchtigt wird. Quelle: Carstens Stiftung.

Advertising

Bild: S. Hofschlaeger / pixelio.de