Präsident Obama bei bester Gesundheit?!

Heilpraxisnet

Weißes Haus berichtet von exzellenten Werte nach Gesundheits-Check

13.06.2014

Barack Obama, der Präsident der Vereinigten Staaten, erfreut sich allem Anschein nach bester Gesundheit. Dies berichtet die französische Nachrichtenagentur „AFP“. Demnach habe der Mediziner Ronny L. Jackson erklärt, dass ein grundsätzlicher Gesundheits-Check gezeigt habe, dass alle Werte des Präsidenten hervorsagend seien. Daher sei dem Chefarzt des Weißen Hauses nach davon auszugehen, dass die gute körperliche Verfassung des Präsidenten bis zum Ende seiner Amtszeit erhalten bleibe.

Gesunde Ernährung und tägliches Sportprogramm
Barack Obama lebt offenbar ein äußerst gesundes Leben. Wie die international tätige Nachrichtenagentur „AFP“ berichtet, habe der Mediziner Ronny L. Jackson nach einem gründlichen Gesundheits-Check-Up erklärt, dass sich der Präsident gesund ernähre, täglich Sport treibe, nicht rauchen und auch nur gelegentlich und maßvoll Alkohol trinken würde. Demnach seien alle Werte des Präsidenten, wie beispielsweise Puls und Blutdruck, hervorragend und Obama folglich bei bester Gesundheit – was er wohl auch bis zum Ende seiner Amtszeit bleiben werde.

Leichte Schmerzempfindlichkeit im Muskel unter dem rechten Fuß
Dennoch ist auch der US-Präsident offenbar nicht gänzlich frei von kleinen „Zipperlein“. Wie die US-amerikanische Nachrichten- und Presseagentur „AP“ mitteilt, leide Obama trotz exzellentem Allgemeinzustand an einer leichten Schmerzempfindlichkeit im Muskel unter dem rechten Fuß, „eine Beschwerde, die er behandelt, indem er gelegentlich eine Ibuprofen-Tablette einnimmt“, so die AP weiter. Insgesamt sei es dem Präsidenten jedoch gelungen, seinen guten Gesundheitszustand seit seinem Amtsantritt zu wahren, indem er mit Gewicht, Body-Mass-Index, Puls, Blutdruck und Temperatur im Grunde alle Werte über die Jahre stabil gehalten habe.

Gelegentliches Kauen von Nikotinkaugummis einziger Kritikpunkt
Der Gesundheitscheck sei laut dem Arzt des Weißen Hauses die erste vollständige Untersuchung des Präsidenten seit Oktober 2011 gewesen. Der einzige Punkt, den der Doktor nach Angaben der AFP zu beanstanden hatte, sei das gelegentliche Kauen von Nikotinkaugummis, auf die der ehemalige Raucher Obama hin und wieder zurückgreife. Der Präsident, der im August 53 Jahre alt wird, hatte erst kürzlich bei den Feierlichkeiten zum Jahrestag der alliierten Landung in der Normandie am 6. Juni 1944 für Irritationen gesorgt, weil er auf der Bühne für jeden ersichtlich ein solches Kaugummi gekaut hatte. (nr)

Bild: Gabi Eder / pixelio.de