Reis mit Fond und Essig würzig garen

Heilpraxisnet

Gesunde Ernährung: Reis mit Fond und Essig würzig garen

30.12.2014

Für viele Menschen weltweit ist Reis das wichtigste Grundnahrungsmittel. In der heimischen Küche sind zwar Nudeln und Kartoffeln stärker verbreitet, doch auch hierzulande wird Reis oft für leckere Gerichte verwendet. Um Abwechslung reinzubringen, kann man diesen auch mit Fond und Essig würzig garen.

Reis enthält wichtige Vitamine und Ballaststoffe
Reis gilt als gesund. Er enthält wichtige Aminosäuren, Vitamine und Ballaststoffe. Er eignet sich zudem aufgrund seiner Armut an Natrium zur Entwässerung des Körpers bei Übergewicht beziehungsweise Adipositas und bei Bluthochdruck. Das Getreide gehört weltweit für viele Menschen zu den Grundnahrungsmitteln. Hierzulande wird in der Küche zwar mehr auf Kartoffeln oder Nudeln gesetzt, doch auch in der heimischen Küche gewinnt Reis an Bedeutung. Die meisten Menschen in Deutschland bereiten Reis eher auf traditionelle Weise zu: Topf auf, Wasser rein, leicht salzen, kochen, Reis dazugeben. Um Abwechslung rein zu bringen, kann man Reis aber auch mit Fond und Essig würzig garen.

Mit etwas Würz-Essig abschmecken
So lassen sich in einem speziellen Reiskocher würzige Kreationen gut ausprobieren. „Darin kann man statt Wasser auch prima Brühe oder einen besonderen Fond – beispielsweise einen Dashi-Fond – nutzen“, erklärte Küchenchef Daniel Achilles vom Restaurant „Reinstoff“ in Berlin gegenüber der Nachrichtenagentur dpa. Als einen weiteren Tipp verrät der Experte, dass man den Reis kurz vor dem Garpunkt noch mit etwas Würz-Essig abschmecken kann. Achilles sagte, dass diejenigen, die keinen Reiskocher besitzen, Reis so wie Nudeln kochen sollen, also mit viel Wasser. „Nach dem Abgießen dann noch ein wenig Butter dazu, fertig.“ Wer Anregungen für leckere Reis-Gerichte sucht, kann diese unter anderem auf Internetseiten, wie www.vegetarische-rezepte.com finden. (ad)

Bild: w.r.wagner / pixelio.de

Advertising