Rekord bei der Techniker Krankenkasse

Sebastian

Die Techniker Krankenkasse verzeichnete für das letzte Geschäftsjahr einen Rekordzuwachs

19.01.2012

Die gesetzliche Techniker Krankenkasse (TK) verzeichnete für das letzte Geschäftsjahr 2011 einen Rekordzuwachs bei ihren Mitgliedern. In der Kasse sind nunmehr 5,7 Millionen beitragspflichtige Versicherte sowie 2,3 Millionen beitragsfreie Mitglieder krankenversichert. Beitragsfrei sind unter anderem nicht-erwerbstätige Familienmitglieder (Ehepartner) oder Kinder. In der Techniker Krankenkasse sind demnach rund acht Millionen Menschen in Deutschland versichert.

Mehr zum Thema:

Einen hohen Zuwachs konnte die TK durch die Schließung der City BKK Mitte des letzten Jahres erreichen. Rund 70.000 ehemalige City BKK Versicherte gingen in die Techniker Kasse. Insgesamt verzeichnete die Krankenkasse rund 350.000 Neukunden im Jahr 2011 (Nettozugang). Vermuten ist, dass viele in die TK auch von Kassen gewechselt sind, die einen Zusatzbeitrag erheben. Die TK erhebt keine zusätzlichen Beiträge.

Nach Angaben eines Sprechers beträgt die Haushaltsvolumen für das laufende Jahr 2012 etwa 21,3 Milliarden Euro. Die TK plant keine Einführung von Zusatzbeiträgen und kündigte dafür an, künftig Naturheilkunde-Leistungen und Homöopathie zu finanzieren, "wenn diese durch einen Arzt verordnet wurden". Branchenkenner vermuten, dass durch attraktive Zusatzleistungen die TK weiterhin wachsen wird. (sb)