Rekordausgabe bei der Techniker Krankenkasse

Fabian Peters

Die Ausgaben der Techniker Krankenkasse auf Rekordniveau

24.07.2013

Das Ausgabevolumen der Techniker Krankenkasse (TK) in Mecklenburg-Vorpommern hat Rekordniveau erreicht. Im Jahr 2012 wurden laut Mitteilung der Krankenkasse 303,2 Millionen für die medizinische Versorgung der Versicherten im Nordosten Deutschlands aufgewendet. Damit haben sich die Ausgaben gegenüber dem Vorjahr um satte acht Prozent erhöht.

Statistisch gesehen entsprachen die Ausgaben der TK in Mecklenburg-Vorpommern 2.027 Euro für jeden TK-Versicherten im Jahr 2012 gegenüber 1.948 Euro im Jahr 2011, so die Mitteilung der Krankenkasse. Die mit Abstand größte Ausgabenposition bildeten dabei die Krankenhäuser mit 622 Euro je Versichertem. Die allgemeinen ärztlichen Behandlungen kosteten die Krankenkasse 407 Euro je Versichertem und für Zahnbehandlungen wurden 189 Euro pro TK-Mitglied in Mecklenburg-Vorpommern ausgegeben. Auffällig waren auch die hohen Aufwendungen für Arzneimittel. Je Versichertem wurden 367 Euro für Medikamente fällig.

Ausgaben der Techniker Krankenkasse bundesweit drastisch gestiegen
Der Leiter der TK-Landesvertretung in Mecklenburg-Vorpommern, Volker Möws, erläuterte, dass „verschiedene Faktoren für die steigenden Ausgaben verantwortlich sind.“ Hier seien zum Beispiel der medizinische Fortschritt, aber auch neu eingeführte zusätzliche Leistungen der TK zu nennen. Bundesweit hätten diese Faktoren insgesamt zu einem deutlichen Anstieg des Ausgabevolumen der Krankenkasse geführt. „Ob Ärzte, Zahnärzte, Medikamente oder Kliniken – in allen Bereichen hat die TK bundesweit ihre Zahlungen gesteigert“, so die Aussage in der aktuellen Mitteilung. Insgesamt habe die Krankenkasse im Jahr 2012 mit Rekordausgaben von über 16 Milliarden Euro abgeschlossen. In der Bilanz wurde dabei ein Plus von 998 Millionen Euro ausgewiesen. Angesichts der guten finanziellen Situation finden den Angaben der Krankenkasse zufolge bereits Überlegungen statt, ob auch für das Jahr 2014 eine Dividende an die Versicherten ausgezahlt werden könnte. Für das laufende Jahr schüttet die TK nach eigener Aussage „eine Dividende von rund einer halben Milliarde Euro an ihre Mitglieder aus.“ (fp)

Advertising

Bildnachweis: Thomas Klauer / pixelio.de