Rückruf-Aktion bei Rehe: Kleine Kunststoffteilchen in Corned Beef gefunden

Die Supermarktkette Rewe ruft  Corned Beef der Eigenmarke "REWE Beste Wahl" zurück. Es könne nicht ausgeschlossen werden, dass in einzelnen Produkten Kunststoffteile enthalten sind. (Bild: photocrew/fotolia.com)
Alfred Domke
Rewe ruft Corned Beef wegen Kunststoffteilen zurück
Die Supermarktkette Rewe hat einen Rückruf für ihr Corned Beef gestartet. Betroffen ist das Fleisch der Eigenmarke „REWE Beste Wahl“. Von dem Verzehr der Produkte wird dringend abgeraten.

Rote Kunststoffteilchen in Corned Beef gefunden
Die Supermarktkette Rewe ruft ihr Corned Beef der Eigenmarke „REWE Beste Wahl“ zurück. In den Produkten des Herstellers August Strothlücke GmbH & Co. KG aus Verl in Nordrhein-Westfalen seien rote Kunststoffteilchen von einer Lebensmittel-Transportbox in zwei Packungen gefunden worden. Laut dem gemeinsamen Internetportal der Verbraucherministerien der Bundesländer, „lebensmittelwarnung.de“, ist der Artikel „REWE Beste Wahl – Deutsches Corned Beef, 100g“ mit den Mindesthaltbarkeitsdaten 15.07.2016 bis einschließlich 24.07.2016 und den Angaben „Hergestellt für REWE Markt GmbH D-50603, EG-Nr.: DE EV 89 EG“ von dem Rückruf betroffen.

Die Supermarktkette Rewe ruft  Corned Beef der Eigenmarke "REWE Beste Wahl" zurück. Es könne nicht ausgeschlossen werden, dass in einzelnen Produkten Kunststoffteile enthalten sind. (Bild: photocrew/fotolia.com)
Die Supermarktkette Rewe ruft Corned Beef der Eigenmarke „REWE Beste Wahl“ zurück. Es könne nicht ausgeschlossen werden, dass in einzelnen Produkten Kunststoffteile enthalten sind. (Bild: photocrew/fotolia.com)

Vom Verzehr der betroffenen Ware wird abgeraten
Es kann nicht ausgeschlossen werden, dass sich einzelne Kunststücke in weiteren Packungen befinden können.Vor dem Verzehr der Produkte mit den vorgenannten Mindesthaltbarkeitsdaten wird daher dringend abgeraten. Den Angaben zufolge wurden bereits alle betroffenen Mindesthaltbarkeitsdaten aus dem Verkauf genommen. Kunden können die Produkte im jeweiligen Markt zurückgeben und bekommen den Kaufpreis – auch ohne Vorlage des Kassenbons – erstattet.

Vor allem Glassplitter können gefährlich werden
In der Lebensmittelproduktion kann es aufgrund von Fehlern in den Herstellungsprozessen immer wieder zu Verunreinigungen oder Fremdkörpern wie Aluminium- oder Plastik-Rückständen kommen. So hatten Rewe und Penny im vergangenen Schokolade und Desserts wegen Fremdkörpern zurückrufen müssen. Gefährlich kann es werden, wenn es sich bei den Gegenständen um Glas handelt. Glassplitter und Glasscherben können zu ernsthaften Verletzungen im Mund- und Rachenraum oder auch zu inneren Verletzungen führen. (ad)

Advertising