Rückruf für Aldi-Milchbrötchen „IBIS 12 Original“

Alfred Domke

Rückrufaktion: Aldi Süd warnt vor Glassplittern in Milchbrötchen

16.02.2014

Die Aachener Firma Ibis Backwaren ruft französische Milchbrötchen „IBIS 12 Original“ zurück und warnt vor deren Verzehr. Die Gesundheit der Konsumenten könnte gefährdet sein. In dem Produkt können Glassplitter enthalten sein, heißt es in der Pressemeldung. Vertrieben wurden sie ausschließlich bei Aldi Süd in vier verschiedenen Bundesländern.

Glassplitter in Milchbrötchen
Die Firma Ibis Backwarenvertriebs GmbH ruft eines ihrer Produkte wegen möglicherweise enthaltenen Glassplittern zurück und warnt vor dessen Verzehr. Es handelt sich um „IBIS 12 Original französische Milchbrötchen 480g“, mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum 26.02.2014. Dies teilte das Unternehmen am Samstag in Aachen mit. Das beanstandete Erzeugnis sei aus Gründen des vorbeugenden Verbraucherschutzes vom Markt genommen worden.

Nur bei Aldi Süd vertrieben
Es wurde darauf hingewiesen, dass keine weiteren Produkte des Unternehmens Ibis Backwarenvertriebs GmbH betroffen seien. Die beanstandeten Milchbrötchen seien ausschließlich bei Aldi Süd in Hessen, Rheinland-Pfalz, Teilen von Baden-Württemberg und in den Großräumen Würzburg und München vertrieben worden. Kunden, die noch in Besitz der Backwaren sind, könnten diese in allen Filialen von Aldi Süd gegen Erstattung des Kaufpreises zurückgeben.

Produkte nicht mehr konsumieren
Aufgrund von Fehlern in den Herstellungsprozessen kann es immer wieder zu Verunreinigungen oder Fremdkörpern in Lebensmittelprodukten kommen. Sowohl für die beanstandeten Milchbrötchen als auch für alle anderen Lebensmittel mit möglicherweise enthaltenen Glassplittern gilt, diese nicht mehr zu konsumieren und sie in den Handel zurückzubringen. Glassplitter und Glasscherben können zu ernsthaften Verletzungen im Mund- und Rachenraum sowie zu inneren Verletzungen führen. (ad)

Advertising

Bild: Hersteller