Salmonellen können im rohem Plätzchenteig sein

Astrid Goldmayer

Roher Plätzchenteig mit Ei kann mit Salmonellen belastet sein

03.12.2013

Wenn in der Vorweihnachtszeit wieder Plätzchen gebacken werden, nascht manch ein Kind nur allzu gerne vom rohen Plätzchenteig. Eltern sollten jedoch beachten, das roher Teig mit Ei Salmonellen enthalten kann. Die Bakterien, die beim Backen abgetötet werden, können schwere Magen-Darm-Beschwerden verursachen.

Zur Vorbeugung von Salmonellen im Plätzchenteig gründlich Händewaschen
Einen Moment nicht aufgepasst und schon steckt der Finger im Plätzchenteig. Viele Kinder können sich beim Naschen von rohem Teig nur schwer zurückhalten. Das kann jedoch unangenehme Folgen haben, wie Jens Luther von der Vernetzungsstelle Kita- und Schulverpflegung bei der Verbraucherzentrale Sachsen erläutert. Eltern sollten demnach bei Plätzchenteig mit Eiern besonders gut aufpassen, dass die rohe Masse nicht im Bauch ihrer Kinder landet. „Salmonellen befinden sich nicht nur auf der Schale, sondern auch im rohen Ei und gelangen so in den Teig", berichtet Luther. Wenn die Kinder die Eier anfassen und den Teig naschen, gelangen die Bakterien geradewegs in den Magen-Darm-Trakt, wo sie heftigen Durchfall verursachen. Patienten leiden zudem an Übelkeit und Erbrechen. Meist ist die Salmonellen-Infektion zwar nach wenigen Tagen ausgestanden, vor allem bei kleinen Kindern droht jedoch aufgrund des starken Flüssigkeitsverlustes eine Dehydratation.

Luther rät deshalb dazu, auf den Verzehr von rohem Plätzchenteig mit Ei zu verzichten und sich die Hände nach dem Ausrollen und Ausstechen gründlich zu waschen. Auch alle verwendeten Küchenutensilien sollten gründlich gereinigt werden. Denn „über schmutzige Hände und Geräte werden die Salmonellen wieder auf die Plätzchen übertragen", erklärt der Experte.

Bei fertigen Plätzchen besteht keine Salmonellengefahr mehr, sofern sie mehrere Minuten bei mehr als 70 Grad Celsius im Backofen gebacken wurden. Wer das Gebäck anschließend verzieren möchte, sollte sich vorher erneut gründlich die Hände waschen, um auszuschließen, dass erneut Salmonellen auf die Plätzchen gelangen. (ag)

Advertising

Bild: Joujou / pixelio.de