Saures Obst besser in der Schwangerschaft

Heilpraxisnet

Saures Obst ist gesund in der Schwangerschaftszeit

30.09.2013

In der Schwangerschaft ist wichtig, dass Frauen auf eine gesunde und Nährstoffreiche Nahrungsaufnahme achten. Schließlich muss der Fötus mit Vitaminen und Mineralstoffen ausreichend versorgt werden. Viele Frauen haben in dieser Zeit Probleme mit Ihrem Gewicht. Deshalb rät Christian Albring, Präsident des Berufsverbandes der Frauenärzte, den Frauen mehr saures anstatt süßes Obst zu essen. „Weintrauben beispielsweise enthalten fast nur Wasser und Zucker“, entgegnet er. Da ist es nicht verwunderlich, dass viele Frauen währenddessen eine enorme Gewichtszunahme aufweisen. Im Durchschnitt nehmen Frauen in Deutschland in der Schwangerschaft 12 bis 16 Kilo zu. Dies kann mitunter auch zu Rückenschmerzen führen.

Hinzu komm, dass in saurem Obst in der Regel mehr Vitamin C enthalten ist. Das Obst sollte natürlich immer frisch, gut gewaschen oder geschält gegessen werden. Obstsalate aus frischem Obst spenden viele wichtige Vitamine und Mineralstoffe. Die antioxidativen Inhaltsstoffe steigern das Wohlbefinden der werdenden Mutter und unterstützen die gesunde Entwicklung des Babys. Saures Obst ist zum Beispiel Beerenobst, Kernobst, Steinobst, Korinthen, Zitrusfrüchte, Kiwi, Ananas und Melonen. (fr)

Advertising

Bild: Olga Meier-Sander / pixelio.de