Schimmelgefahr im Staubsaugerfilter

Fabian Peters

Schimmelgefahr: Staubsaugerfilter gründlich trocknen

30.04.2012

Schimmel kann auch im Filter von Staubsaugern lauern. Die Staubsaugerfilter müssen daher dringend trocken gehalten und regelmäßig gereinigt werden, warnt der TÜV Süd in einer aktuellen Mitteilung. Sowohl der Filter als auch die Auffangbehälter von Staubsaugern brauchen regelmäßige Reinigung. Hierfür können die Filter der meisten Geräte entnommen und gewaschen werden. Vor dem Wiedereinsetzen sollten die Staubsaugerfilter jedoch in jedem Fall vollständig getrocknet sein, um die Bildung von Schimmel zu vermeiden, betont der TÜV Süd.

Mehr zum Thema:

Auch Staubsauger brauchen Pflege, damit sie voll funktionsfähig bleiben und nicht zu einem Gesundheitsrisiko für die Benutzer werden. Die Filter und die Auffangbehälter sollten in regelmäßigen Abständen gründlich gereinigt werden. Die Sammelbehältern für den Schmutz bei beutellosen Staubsaugern lassen sich einfach entleeren und anschließend mit einem feuchten Tuch reinigen. Der Schlauch und die Düsen können im Zweifelsfall mit Spülmittel und warmen Wasser gereinigt werden. Vor dem Wiedereinbau sollten die Teile allerdings gut trocknen. Abluftfilter und Motorschutzfilter können sowohl bei den meisten beutellosen Geräten als auch bei den herkömmlichen Staubsaugern entnommen und gewaschen werden, erläuterte der TÜV Süd. Die Filter müssen vor dem Wiedereinbau jedoch ebenfalls unbedingt vollständig getrocknet sein, damit sich kein Schimmel bilden kann, warnen die Experten de TÜV´s.

Bildet sich Schimmel in den Filtern des Staubsaugers, so wird dieser schlimmstenfalls bei Benutzung des Geräts in der Raumluft verteilt und kann erhebliche gesundheitliche Beeinträchtigungen der Benutzer hervorrufen. Den Betroffenen drohen bereits bei regelmäßigem Kontakt mit geringen Mengen der Schimmelpilzsporen Symptome wie Kopfschmerzen, Müdigkeit, Konzentrationsprobleme, Übelkeit und Erbrechen. Auf Dauer kann die Schimmelbelastung zu schwerwiegenden Beeinträchtigungen der Bronchien führen, aus denen sich unter Umstände chronische Atemwegserkrankungen wie Asthma entwickeln. Darüber hinaus gilt Schimmel als begünstigender Faktor für das Auftreten von Allergien. Um derartige Belastungen zu vermeiden, sollten die Hinweise des TÜV Süd zur Reinigung von Staubsaugerfiltern und Auffangbehältern dringend Berücksichtigung finden. (fp)