Schmerzen vorbeugen: Hunde vor Schneespaziergang gut einölen

Sebastian
Winterzeit: Hund vor einem Schneespaziergang einölen
Noch ist das Wetter zwar relativ mild, doch schon bald soll in Deutschland flächendeckend Schnee fallen. Hundebesitzer, die dann mit ihrem Gefährten zu einem Spaziergang aufbrechen, sollten das Tier zuvor einölen. Das kann dem Hund unangenehme Schmerzen ersparen.
Lästige Schneeklumpen im Hundefell
Zwar wünschten sich die meisten Bürger schon zu Weihnachten die weiße Pracht, doch daraus wurde nichts. Laut Meteorologen soll es aber bald soweit sein. Wenn Hundebesitzer dann zu einem Schneespaziergang aufbrechen, sollten sie ihre Tiere vorher einölen. Denn bei einem Spaziergang im Schnee bilden sich im Hundefell häufig lästige Klumpen. Solche Schneeklumpen können für die Vierbeiner richtig schmerzhaft sein, berichtet die Zeitschrift „Ein Herz für Tiere“ (Ausgabe Januar 2015). Gefährdet sind vor allem der Bereich um die Ohren und am Hals.

Vor dem Spaziergang einölen
Idealerweise beugen Hundehalter rechtzeitig vor. Wie es in einer Meldung der Nachrichtenagentur dpa dazu heißt, können sie, wenn es geschneit hat, das Fell an den empfindlichen Stellen einölen. Dies funktioniert unter anderem mit Vaseline, Speiseöl oder einer fettigen Handcreme. Die teils unangenehmen Klumpen entstehen, wenn der warme Hundekörper mit Schnee in Berührung kommt. Dabei verbinden sich die Kristalle mit den Deckhaaren des Tieres und verklumpen. Die Schneeklumpen werden umso schwerer und unangenehmer, je länger der Hund damit herumläuft.

Wenn sich Haustiere erkälten
Neben den unter Umständen schmerzhaften Klumpen, droht den Hunden manchmal auch eine Erkältung. Wie auch bei anderen Tieren, gilt für Herrchen und Frauchen, sich darüber zu informieren, was zu tun ist, wenn sich unsere Haustiere erkälten. Ganz wichtig zu wissen: Medikamente für Menschen können für erkältete Tiere gesundheitsgefährdend sein. Sind sich die Besitzer nicht sicher, was sie tun sollen, sollten sie am besten einen Tierarzt aufsuchen. Vor allem ein Hunde-Husten bedarf einer Untersuchung. Man sollte sich aber wegen einer möglichen Erkältungsgefahr nicht von einem schönen Spaziergang abhalten lassen. (ad)

Advertising