Schülerwünsche: Schulmampf macht Lust auf besseres Essen machen

Sebastian
Schülerwünsche – „Schulmampf“ soll Lust auf Essen machen

Etwa die Hälfte der jungen Menschen in Deutschland legt laut einer Umfrage kaum Wert auf gesundes und bewusstes Essen. So manche Schulkantine oder Universitätsmensa ist aber auch wirklich nicht gerade einladend. In Niedersachsen will man etwas dagegen unternehmen.

Lust auf genussvolles Essen
Der Besuch einer Schulkantine ist vermutlich eher selten ein kulinarisches Vergnügen. Das Essen schmeckt vielen Schülern nur mittelmäßig. Wie die Nachrichtenagentur dpa berichtet, hat eine Studie Hamburger Ernährungswissenschaftler, die fast 13.000 Schüler befragten, ergeben, dass es vielen in der Mensa zu laut und ungemütlich ist. Die Wünsche der Schüler werden nach Ansicht von Studienleiterin Ulrike Arens-Azevêdo viel zu wenig berücksichtigt – auch was die Gerichte angeht. Der „Schulmampf“ an der Oberschule in Bassum im Kreis Diepholz (Niedersachsen) soll dagegen Lust auf genussvolles Essen machen. Gerd Stötzel, Landrat im Ruhestand, bekocht die Schüler dort einmal pro Woche. Diese können sowohl mithelfen und probieren, aber den Menüplan auch mal umschmeißen.

Junge Menschen legen kaum Wert auf gesunde Ernährung
Eine Umfrage im Auftrag der Techniker Krankenkasse (TK) hatte vor einigen Jahren ergeben, dass fast 50 Prozent der jungen Menschen in Deutschland kaum Wert auf gesundes und bewusstes Essen legen. Wichtig seien vielmehr Schnelligkeit in der Zubereitung und Durchführung. Von Ernährungsmedizinern wird immer wieder auf gesundheitliche Risiken hingewiesen, die durch ungesundes Essen entstehen. Ein Weg, um Kindern und Jugendlichen gesundes Essen nahezubringen war der „Klasse, Kochen!“-Wettbewerb, an dem sich bundesweit über 160 Schulen beteiligt hatten. (ad)

: Carina Lauer  / pixelio.de