So kann man seine Lebenserwartung um satte sieben Jahre erhöhen

Alexander Stindt

Wie können Menschen länger leben?

Die meisten Menschen wünschen sich gesund und glücklich ein hohes Alter zu erreichen. Doch wie können wir unsere Lebenserwartung eigentlich verbessern? Bereits durch kleine Änderungen an Ihrem Lebensstil können Sie das Risiko eines vorzeitigen Todes deutlich verringern.


Gesunde Ernährung und ausreichende Bewegung sind wichtig

Wenn Sie möglichst lange leben möchten, sollten Sie einige einfache Dinge berücksichtigen. Entscheidend ist, dass Sie auf eine gesunde und ausgewogene Ernährung achten. Dazu gehören beispielsweise jeden Tag mindestens fünf Portionen Obst und Gemüse, raten die Experten. Zusätzlich ist es sehr wichtig, dass Sie sich ausreichend bewegen. Regelmäßige Bewegung wirkt sich stark auf die Aufrechterhaltung eines gesunden Körpergewichts aus.

Durch regelmäßiges zügiges Spazierengehen können Menschen ihre Lebenserwartung relativ einfach um bis zu sieben Jahre erhöhen. (Foto: Robert Kneschke/fotolia.com)

Hören Sie mit dem Rauchen auf

Wenn Sie ein Raucher sind, sollten Sie das Rauchen aufgeben, um das Risiko eines vorzeitigen Todes deutlich zu verringern. Es ist auch wichtig darauf zu achten, dass täglich genug wichtige Vitamine und Mineralstoffe aufgenommen werden, fügen die Mediziner hinzu.

Zügige Spaziergänge erhöhen die Lebensdauer um sieben Jahre

Wenn Sie Probleme haben, sich zum Sport zu motivieren, kann auch ein regelmäßiger zügiger Spaziergang Ihre Lebenserwartung deutlich verbessern. Jeden Tag etwa 25 Minuten einen schnellen Spaziergang durchzuführen, kann Ihre Lebenserwartung tatsächlich bereits um bis zu sieben Jahre erhöhen, erläutert Dr. Shan Hussain.

Spaziergänge unterstützen auch die psychische Gesundheit

Solch ein Spaziergang führt außerdem zu zahlreichen Vorteilen für die psychische Gesundheit und stellt gleichzeitig sicher, dass Sie die richtige Menge an empfohlenem Training bekommen. Regelmäßige Bewegung senkt außerdem auch das Risiko von Diabetes und Herzkrankheiten. Zusätzliche Bewegung ist nur eine von vielen kleinen Veränderungen im Lebensstil, welche das Risiko eines frühen Todes verringern können, fügen die Experten hinzu.

Regelmäßige Freizeitaktivitäten erhöhen die Lebenserwartung

Regelmäßiges zügiges Gehen hat eine Vielzahl von gesundheitlichen Vorteilen, die unser körperliches und emotionales Wohlbefinden unterstützen, sagt Dr. Hussain. Bereits im Jahr 2015 ergab eine Studie, dass 25 Minuten tägliches flottes Gehen unserem Leben bis zu sieben Jahre hinzufügen können. Zudem hat sich gezeigt, dass jede regelmäßige Freizeitaktivität nebem dem Gehen unsere Lebenserwartung um zwei bis sieben Jahre verlängern kann, berichten die Forscher weiter. Wenn Sie allerdings nicht aktiv genug sind, erhöht sich dadurch das Risiko für Typ-2-Diabetes und Herzerkrankungen.

Viele Menschen machen leider keine täglichen zügigen Spaziergänge

Laut einer Umfrage von Public Health England (PHE) gehen nur etwa 54 Prozent der Menschen zügig zehn Minuten am Tag spazieren und körperliche Inaktivität trägt allein in Großbritannien zu einem von sechs Todesfällen bei und kostet den NHS jedes Jahr über £ 500 Millionen (rund 570 Millionen Euro).

Auch Yoga und Meditation erhöhen die Lebenserwartung

Erwachsene sollten jede Woche mindestens 150 Minuten Aktivität mittlerer Intensität anstreben, raten die Experten. Dazu gehört auch zügiges Gehen. Die Lebenserwartung kann auch verbessert werden, wenn Sie Yoga und Meditation betreiben. Die Übungen könnten die Auswirkungen des Alterns verlangsamen und sogar rückgängig machen, erläutern die Mediziner. (as)