Sport im Alter: Welches Fitnessstudio ist das richtige?

Fabian Peters
Ältere Menschen sollten bei der Auswahl des Fitnessstudios einige Details beachten
Ausreichend Bewegung ist auch im Alter wichtig. Allerdings sollten Seniorinnen und Senioren ihren Körper nicht überfordern. Der Besuch im Fitnessstudio bietet älteren Menschen zwar gute Bewegungsmöglichkeiten, doch insbesondere, wenn bislang nur wenig Sport betrieben wurde, sei das Studio mit Bedacht zu wählen, berichtet die Nachrichtenagentur „dpa“ unter Berufung auf die Deutsche Fitnesslehrer Vereinigung (DFLV).

Sportliche Aktivitäten gewinnen für Seniorinnen und Senioren mit Eintritt ins Rentenalter oft eine wachsende Bedeutung. Viele Fitnessstudios haben daher ihre Angebot gezielt in diese Richtung erweitert. Michael Branke von der Deutschen Fitnesslehrer Vereinigung empfiehlt älteren Menschen bei der Auswahl ein Fitnessstudio auszuwählen, das seine Konzeption eher gesundheitssportlich ausgerichtet hat. Hier könne der Name bereits Hinweise liefern und der Kursplan zeige, ob das Angebot auch für ältere Menschen geeignet ist. Darüber hinaus rät der Fachmann, auf die Qualifikation der Trainer zu achten.

Spezielle Trainingsprogramme für ältere Menschen
Gute Voraussetzung sind laut Aussage des Experten zum Beispiel Trainer mit einem Sport-Studium, Physiotherapeuten im Team und Personal, das eine spezielle Ausbildung für das Training mit älteren Menschen hat. Eine solche Ausbildungen ist beispielsweise der „Fachtrainer für funktionelles Training mit Senioren“, wobei zu den Ausbildungsschwerpunkten laut Angaben der DFLV die physischen und psychologischen Veränderungen im Alter sowie Kraft-, Gleichgewichts- und Mobilitätstraining und bewegtes Konditionstraining zählen. Auch die Sturzprophylaxe und das richtige Fallen (Fallschule) seien Inhalt der Ausbildung. Hinzu kommen praktische Bewegungssequenzen ohne Geräte, praktische Bewegungssequenzen mit Theraband und Bällen, Gerätetraining für ältere Menschen und bewegtes Kognitionstraining.

Bei der Auswahl des Fitnessstudios sollte auf  die gesundheitssportliche Ausrichtung geachtet werden . (Bild: Kzenon/fotolia.com)
Bei der Auswahl des Fitnessstudios sollte auf die gesundheitssportliche Ausrichtung geachtet werden . (Bild: Kzenon/fotolia.com)

Studios beim Probetraining testen
Passt das Kursangebot und die Qualität der Trainer, rät Branke das Studio bei einem Probetraining zu testen. Denn auch die übrigen Rahmenbedingungen müssen passen. „Das Publikum muss gefallen. Wer etwas älter ist, mag sicher nicht nur unter Älteren, aber auch nicht nur unter Body-Buildern sein“, wird Branke von der „dpa“ zitiert. Des Weiteren empfiehlt der Experte Fitnessstudio-Neulingen, nicht gleich einen Vertrag über mehrere Jahre abzuschließen. Oft seien zum Beispiel Zehner-Karten verfügbar.

Neue Leistungsmöglichkeiten entdecken
Generell gilt „ein aktiver Lebensstil als wichtigste Voraussetzung, um fit und mobil bis ins hohe Alter zu bleiben“, erläutert der DFLV. Gesundheitsorientierte Bewegungsangebote könnten hier zum Erhalt und zur Verbesserung der Alltagsmotorik bei Seniorinnen und Senioren beitragen. Auch das Erlernen von Übungen, Bewegungsabläufen und Techniken, um ein mögliches Sturzrisiko zu minimieren, spiele mit zunehmendem Lebensalter eine wichtige Rolle. Des Weiteren bräuchten ältere Menschen oft eine besondere psychologische, pädagogische Herangehensweise zum Sport. Ängste und Vorurteile gelte es abzubauen und neue Leistungsmöglichkeiten zu entdecken. (fp)