Steigende Zufriedenheit: Im Alter verbessert sich die psychische Gesundheit

Unser Körper baut im alter ab. Auch unser Erinnerungsvermögen wird im allgemeinen nicht besser wenn wir älter werden. Mediziner fanden aber jetzt heraus, dass unsere psychische Gesundheit im alter ansteigt. (Bild. aletia2011/fotolia.com)
Alexander Stindt
Im Alter verbessert sich unsere allgemeine psychische Gesundheit
Wenn wir Menschen älter werden, verschlechtert sich unsere körperliche Gesundheit. Auch unsere kognitiven Fähigkeiten und unser Erinnerungsvermögen leiden. Aber es gibt ebenso eine gute Nachricht für alle älteren Menschen. Forscher fanden heraus, dass die allgemeine psychische Gesundheit sich sogar verbessert. Dazu zählen beispielsweise die Stimmung, das Wohlbefinden und die Fähigkeit, Stress zu bewältigen.

Sicherlich gibt es im hohen Alter einige Nachteile für unsere Gesundheit. Die Wissenschaftler vom UC San Diego Center for Healthy Aging stellten jetzt aber bei einer Untersuchung fest, dass das Alter auch gesundheitliche Vorteile mit ich bringt. Wir können Stress leichter bewältigen, unser Wohlbefinden ist besser und wir sind zufriedener. Die Mediziner veröffentlichten die Ergebnisse ihrer Studie in der Fachzeitschrift „Journal of Clinical Psychology“.

Unser Körper baut im Alter ab. Auch unser Erinnerungsvermögen wird nicht besser, wenn wir älter werden. Mediziner fanden aber jetzt heraus, dass unsere psychische Gesundheit im Alter ansteigt. (Bild. aletia2011/fotolia.com)
Unser Körper baut im Alter ab. Auch unser Erinnerungsvermögen wird nicht besser, wenn wir älter werden. Mediziner fanden aber jetzt heraus, dass unsere psychische Gesundheit im Alter ansteigt. (Bild. aletia2011/fotolia.com)

Forscher befragten mehr als 1.500 Probanden
Eine Umfrage bei mehr als 1.500 Amerikanern im Alter von 21 bis 99 Jahren ergab, dass Menschen zwischen 20 und 30 Jahren am häufigsten gestresst und deprimiert sind, sagen die Autoren. Ältere Menschen und speziell Menschen über 90 Jahren waren am häufigsten zufrieden. Die Wissenschaftler fanden bei ihrer Arbeit eine klare und lineare Beziehung zwischen dem Alter und der psychischen Gesundheit. Umso älter Menschen waren, umso glücklicher und zufriedener waren sie, fügen die Experten hinzu.

Das Alter hat deutliche emotionale Vorteile
Die Konsistenz war wirklich auffällig, sagt der Autor Dilip Jeste vom UC San Diego Center for Healthy Aging. Ältere Menschen waren einfach zufriedener, glücklicher, weniger depressiv und stressfreier. Die Experten über die Psychologie des Alterns erklärten weiter, dass die neuen Erkenntnisse die deutlichen emotionalen Vorteile des Alters zeigen.

Ältere Menschen verändern ihre generellen Ansichten über das Leben
Trotz der vielen gut dokumentierten gesundheitlichen Nachteile des Alters, ist eine Verbesserung des emotionalen Wohlbefindens festzustellen, sagen die Mediziner. Dies wirkt im ersten Moment durchaus paradox. Genaue Gründe könnten vielfältig sein. Beispielsweise verändern ältere Menschen ihre generellen Ansichten über das Leben, weil sie erkennen, dass ihre restliche Zeit auf der Erde endlich ist, erläutern die Wissenschaftler. Durch diese Einsicht erweitern viele ältere Menschen ihre Horizonte, konzentrieren sich auf sinnvolle Aktivitäten und genießen ihr Leben. Viele ältere Menschen stellen sich auch für ehrenamtliche Aufgaben zur Verfügung. Es wurde bereits festgestellt, dass solche ehrenamtlichen Tätigkeiten die psychische Gesundheit im Alter verbessern.

Führt mehr Weisheit zu mehr Zufriedenheit?
Die verbesserte geistige Gesundheit im Alter könnte teilweise auch darauf zurückzuführen sein, dass die Menschen im Alter immer weiser werden. Diese Weisheit ist ein sogenanntes Mutli-Komponenten Persönlichkeitsmerkmal, dass Einfühlungsvermögen, Mitgefühl, Selbsterkenntnis, Offenheit für neue Ideen, Entschlossenheit und die emotionale Regulierung umfasst, sagen die Experten. Wenn wir älter werden, treffen wir bessere soziale Entscheidungen. Dies liegt an der größeren Erfahrung, die wir im Laufe unseres Lebens gesammelt haben. Bei solchen Entscheidungen wirke sich die Weisheit direkt aus, erläutert Autor Jeste.

Ist die Physiologie des Gehirns für die gesteigerte Zufriedenheit verantwortlich?
Eine weitere mögliche Erklärung für die emotionalen Vorteile des Alterns könnten von der Physiologie des Gehirns ausgehen. Untersuchungen des Gehirns zeigen, dass ältere Menschen generell besser mit stressigen Bildern umgehen können. Wenn die Wissenschaftler alten und jungen Menschen die Bilder eines lächelnden Babys zeigten, aktivierten sich bei beiden Gruppen die mit Emotionen assoziierten Bereiche des Gehirns. Das Bild eines Autounfalls rief eine Menge Aktivität im emotionalen Bereich des Gehirns von jungen Menschen hervor. Ältere Menschen zeigten dabei eine viel geringere Reaktion, erklären die Mediziner.

Junge Menschen haben die meisten Ängste und Depressionen
Wir versuchen immer mehr, unsere Alterung aufzuhalten. Hier gibt es viele vermeintliche Wundermittel für eine längere Jugend zu kaufen, doch auch durch Ernährung und sportliche Aktivität versuchen wir länger jung zu bleiben. Erst ürzlich haben Forscher untersucht, ob der Alterungsprozess stärker durch Ausdauer- oder Kraftsport gebremst wird.

Ein weiteres wichtiges Ergebnis der aktuellen Studie ist, dass junge Menschen eine sehr stressige Zeit mit vielen Ängsten und Depressionen durchleben, sagen die Experten. Es könnte durchaus sein, dass das Alter mit einer Verringerung der Risikofaktoren für die psychische Gesundheit verbunden ist. Ältere Erwachsene müssen vielleicht einfach nicht mit so vielen Stressfaktoren umgehen. (as)

Advertising