Stress überwinden: Eine kurze Atemübung hilft

Koffer packen, Blumengiessen organisieren, Haustiere unterbringen: Die Zeit rund um den Urlaub ist oft stressig. Helfen können dann Atemübungen. (Bild: Robert Kneschke/fotolia.com)
Alfred Domke
Entspannung: Bei Urlaubsstress hilft die Drei-Minuten-Atemübung
Endlich Ferienzeit! Leider bedeutet die Zeit vor dem lang ersehnten Urlaub oft auch zusätzlichen Stress. Laufende Projekte müssen an Kollegen übergeben werden, Koffer sind zu packen und die Versorgung der Pflanzen ist zu organisieren. Um dem ganzen Druck zu begegnen, bieten sich ein paar kurze Atemübungen an. Diese können zur Entspannung beitragen.

Stressige Zeit rund um den Urlaub
Endlich Sommerpause! Die Erwartungen an den bevorstehenden Urlaub sind meist groß, doch die Tage vor der Reise sind oft besonders stressig. Laufende Projekte müssen an Kollegen übergeben und Reisevorbereitungen getroffen werden. Flüge und Hotels sind zu buchen, die Koffer zu packen und die Versorgung der Haustiere und Pflanzen zu organisieren. „Die Zeit rund um den Sommerurlaub kann schnell in Stress ausarten“, sagte der Vorsitzende des Achtsamkeitsverbands MBSR-MBCT, Günter Hudasch, in einer Mitteilung.

Koffer packen, Blumengiessen organisieren, Haustiere unterbringen: Die Zeit rund um den Urlaub ist oft stressig. Helfen können dann Atemübungen. (Bild: Robert Kneschke/fotolia.com)
Koffer packen, Blumengiessen organisieren, Haustiere unterbringen: Die Zeit rund um den Urlaub ist oft stressig. Helfen können dann Atemübungen. (Bild: Robert Kneschke/fotolia.com)

Drei-Minuten-Atemübung hilft
Lassen sich die Probleme aber nicht schnell lösen, findet man etwa zunächst niemanden, der die Blumenpflege übernimmt oder sind die Koffer zu klein, dann hilft laut dem Experten eine Drei-Minuten-Atemübung, die man im Alltag und auch im Urlaub immer wieder einbauen kann. Hudasch zufolge geht es dabei darum, Gedanken, Gefühle und Körperempfindungen bewusst wahrzunehmen, die Aufmerksamkeit immer wieder auf den Atem zu lenken und zu versuchen, im gegenwärtigen Augenblick zu bleiben. Der Körper soll als Ganzes, als Einheit, wahrgenommen werden.

Übungen sollten regelmäßig durchgeführt werden
„Der Sinn dieser Übung ist es aus dem Gedankenkarussell auszusteigen, indem man innehält und es so schafft wahrzunehmen, was gerade passiert“, so Hudasch. Dafür setzt man sich am besten hin und schließt die Augen. Die Übungen können drei Minuten oder auch kürzer dauern und sollten regelmäßig durchgeführt werden. Andere Möglichkeiten zum Stressabbau sind beispielsweise Yoga oder progressive Muskelentspannung. Im Urlaub selbst eignen sich dann Aktivitäten wie Strandvolleyball, Schwimmen, Musik hören oder Lesen, um sich zu entspannen. (ad)

Advertising