Studie: Sterberisiko sinkt durch viel Gehen

Sebastian
Mangelnde Bewegung zählt zu den höchsten Risikofaktoren für unsere Gesundheit. Eine aktuelle Studie zeigt nun, dass sich das Sterblichkeitsrisiko durch einfaches Gehen senken lässt. Je mehr Schritte am Tag die Probanden unternahmen, um so länger war ihre Überlebenszeit.

Das Sterberisiko durch Gehen senken. Bild: Syda Productions - fotolia
Das Sterberisiko durch Gehen senken. Bild: Syda Productions – fotolia

Den Studeinautoren zufolge kann jemand, der sein Schrittpensum von täglich 1000 Schritten auf 10.000 erhöht, sein Sterblichkeitsrisiko um 46% reduzieren. Wenn er 3000 Schritte pro Tag absolviert und das fünf Tage die Woche durchhält, verringert er sein Risiko um immerhin 12%.

Für die Studie wurden 3000 Australier über 15 Jahre hinweg beobachtet. Jeder Teilnehmer, mit einem Durchschnittsalter von 59 Jahren, wurde dafür mit einem Schrittzähler ausgestattet. Die Ergebnisse sind komplett unabhängig von Faktoren wie Rauchen oder dem Body-Mass-Index. Die Studie finden Sie hier. (pm)