Studien: Neue Unterwäsche kann Rückenschmerzen vermeiden

Alexander Stindt
Intelligente Unterwäsche könnte vielen Menschen mit Rückenschmerzen helfen
Viele Menschen auf der Welt leiden an Rückenschmerzen. Hier gibt es etliche Produkte, welche angeblich eine erfolgreiche Behandlung der Rückenschmerzen ermöglichen. Doch fehlen meist Belege für die Wirksamkeit oder sie sind schlicht und einfach unbrauchbar. Forscher entwickelten jetzt allerdings eine neue Art der Unterwäsche, welche nachweislich zu einer Linderung der Rückenschmerzen beitragen kann.

Die Wissenschaftler der Vanderbilt University entwickelten eine mechanische, intelligente Unterwäsche, welche Rückenschmerzen beheben kann. Diese leistungsstarke Unterwäsche ist sogar flach genug, um unter normaler Kleidung getragen zu werden. Die Mediziner veröffentlichten eine Pressemitteilung zu den Ergebnissen ihrer Studie.

Rückenschmerzen können bald der Vergangenheit angehören. (Bild: blackday/fotolia.com)

Die Behandlung von Rückenschmerzen verschlingt Unmengen an Geldern
Über die Hälfte aller Erwachsenen leiden irgendwann in ihrem Leben unter Schmerzen im Rücken. Alleine in den USA führt die Behandlung von Rückenschmerzen laut Aussage der Forscher zu mehr als 30 Milliarden Dollar an medizinischen Kosten. Zusätzlich entstehen durch die ausgefallene Produktivität noch einmal mehr als 100 Milliarden Dollar Kosten, erläutert Erik Lamers, der an dem Design der Unterwäsche beteiligt war. Der Student litt als Kind selber wiederholt an Rückenschmerzen. Das neue Gerät wird in den USA am 8. August auf der American Society of Biomechanics conference in Boulder, Colorado präsentiert. Zuvor wurde es bereits auf dem Congress of the International Society of Biomechanics in Brisbane in Australien vorgestellt.

Neue Unterwäsche soll Rücken entlasten und vor Rückenschmerzen schützen
Die Wissenschaftler wollten nach eigenen Angaben ein Kleidungsstück entwickeln, welches in gewisser Weise dem Anzug eines Superhelden ähnelt. Der Unterschied sei, dass die Unterwäsche nicht zur Bekämpfung von Verbrechen geeignet ist, sondern beispielsweise beim Heben von Kleinkindern den Rücken entlastet und so Rückenschmerzen verhindert, sagt Professor Karl Zelik.

Wie ist die neue Unterwäsche aufgebaut?
Das neue Gerät besteht aus zwei verschiedenen Stoffabschnitten aus Nylon-Canvas, Lycra, Polyester und anderen Materialien für die Brust und die Beine. Diese Abschnitte sind durch stabile Gurte über den mittleren Rücken miteinander verbunden. Das Gerät ist so konzipiert, dass Benutzer es nur dann tragen, wenn sie es wirklich brauchen. Wenn die Unterwäsche richtig angelegt ist, fühlt sie sich an wie ganz normale Kleidung, erläutern die Experten. Es gebe auch die Möglichkeit die Unterwäsche durch eine App zu steuern. Benutzer können ihre Smartphones nutzen, um die intelligente Unterwäsche drahtlos über Bluetooth anzupassen.

Unterwäsche reduziert Belastung der unteren Rückenstreckmuskeln um 15 bis 45 Prozent
Acht Probanden testeten das Gerät, um 25-Pfund und 55-Pfund-Gewichte anzuheben, sagen die Wissenschaftler. Dann hielten sie die Gewichte in einer Position von 30, 60 und 90 Grad. Mit der Hilfe von Motion-Capture-Technik, sogenannten Kraftplatten und Elektromyographie konnte das Team feststellen, dass die spezielle Unterwäsche die Belastung der unteren Rückenstreckmuskeln um durchschnittlich 15 bis 45 Prozent bei jeder Aufgabe reduzierte.

In Zukunft könnte sich die Unterwäsche aktivieren, wenn große Belastung auf den Rücken einwirkt
Das nächste Ziel der Forschung sei zum Beispiel, dass Sensoren in die Kleidung eingebettet und dazu genutzt werden, Stress und Belastung am unteren Rücken zu überwachen. Wenn die Belastung zu stark wird, könnte sich die intelligente Kleidung automatisch aktivieren, fügt Zelik hinzu.

Die Unterwäsche soll Rückenschmerzen verhindern
Der Fokus dieser neuen Technologie liegt nicht auf der Behandlung von bestehenden Rückenschmerzen, sondern auf der Prävention dieser Schmerzen durch die Verringerung von Stress und Ermüdung der Rückenmuskulatur, erklärt Dr. Aaron Yang vom Vanderbilt University Medical Center.

Kleidung besonders sinnvoll für Menschen mit bestimmten Berufen
Die Konzepte für die intelligente Kleidung könnten laut Aussage der Forscher vor allem Menschen nutzen, die Jobs haben, in denen sie für lange Zeiträume stehen müssen oder ihren Rücken auf andere Art verstärkt belasten. Solchen Personen könne intelligente Kleidung dabei helfen, Schmerzen und Muskelentzündungen vorzubeugen, fügt Dr. Yang hinzu. (as)