Supertipps für den heißen Tag: Fürs Picknick gefrorene Brotscheiben belegen

Damit der mitgebrachte Proviant beim Picknick nicht so schnell matschig wird, sollte man bei Hitze besser gefrorene Brotscheiben fürs Picknick belegen. (Bild: Printemps/fotolia.com)
Alfred Domke
Picknick-Trick bei Hitze: Gefrorene Brotscheiben belegen
Schon bald werden die Temperaturen vielerorts wieder über die 30-Grad-Marke klettern. Wer es sich dann im Freien gemütlich macht, sollte sich bei den Picknick-Zutaten an der Hitze orientieren. Ein Trick: Auf gefrorenen Brotschreiben bleibt der Belag lange kühl.

Vorsicht bei manchen Lebensmitteln
Die Rückkehr des Sommers steht vor der Tür. Die meisten Menschen, die die Zeit dafür haben, werden sich dann so viel wie möglich im Freien aufhalten. Dabei darf natürlich auch das Essen nicht zu kurz kommen.

Doch Vorsicht: Bei starker Hitze sollte besser auf manche Lebensmittel verzichtet werden. So bergen beispielsweise Speisen wie Mett, Mayonnaise oder Tiramisu Gesundheitsrisiken, weil sich Bakterien wie etwa Salmonellen bei sommerlichen Temperaturen besonders gut vermehren können.

Damit der mitgebrachte Proviant beim Picknick nicht so schnell matschig wird, sollte man bei Hitze besser gefrorene Brotscheiben fürs Picknick belegen. (Bild: Printemps/fotolia.com)
Damit der mitgebrachte Proviant beim Picknick nicht so schnell matschig wird, sollte man bei Hitze besser gefrorene Brotscheiben fürs Picknick belegen. (Bild: Printemps/fotolia.com)

Gefrorene Brotscheiben für den Proviant
Außerdem kann mitgebrachter Proviant bei hohen Temperaturen schnell matschig werden. Die Initiative „Zu gut für die Tonne!“ des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) erläutert einen Trick, der hier helfen kann: Statt frisches Brot verwendet man einfach gefrorene Brotscheiben. Diese können langsam auftauen und halten den Belag kühl.

Bei Wärme bietet es sich zudem an, Frischkäse statt Butter zu verwenden, da dieser nicht zerläuft und das Brot nicht fettig macht. Interessant zu wissen: Geräucherte Schinken- und Wurstsorten sind hitzeresistenter als Aufschnitt, der bei hohen Temperaturen durch Milchsäurebakterien schnell schmierig wird. (ad)

Advertising