Tausende Frauen rauchen trotz Risiko während der Schwangerschaft

In Thüringen hören viele Frauen auch während der Schwangerschaft nicht auf zu rauchen. (Bild: highwaystarz/fotolia.com)
Alfred Domke
Trotz Gesundheitsgefahren für das Baby: Hunderte thüringische Schwangere rauchen
Obwohl längst bekannt ist, dass Rauchen während der Schwangerschaft das Kind schädigen kann, halten sich viele werdende Mütter nicht an Ratschläge von Gesundheitsexperten. Vor allem Frauen in Thüringen können ihre Finger offenbar nicht von Zigaretten lassen.

Über 20 Zigaretten am Tag
Trotz Warnungen von Medizinern, während der Schwangerschaft nicht zu rauchen, greifen Hunderte werdende Mütter in Thüringen zur Zigarette. Das geht aus jüngsten Daten der Landesgeschäftsstelle für Qualitätssicherung von 2014 hervor, wie die Nachrichtenagentur dpa berichtet. Demnach gaben 1.174 schwangere Frauen an, bis zu zehn Mal am Tag geraucht zu haben. Das entspricht sieben Prozent aller Schwangeren im Freistaat. 212 Frauen rauchten sogar bis zu 20 Zigaretten täglich. Und 22 Befragte gaben an, 21 Mal und öfter zum Glimmstängel gegriffen zu haben.

In Thüringen hören viele Frauen auch während der Schwangerschaft nicht auf zu rauchen. (Bild: highwaystarz/fotolia.com)
In Thüringen hören viele Frauen auch während der Schwangerschaft nicht auf zu rauchen. (Bild: highwaystarz/fotolia.com)

In Thüringen ist der Tabakkonsum von Schwangeren besonders schlimm
Wie es weiter heißt, verzichteten die meisten werdenden Mütter allerdings komplett auf den Tabakkonsum. Den Angaben zufolge waren das im Jahr 2014 über 12.700 Frauen, also 76 Prozent aller Schwangeren. Insgesamt gab es 16.669 Geburten. Da bei der Befragung nicht alle Frauen auf die Frage, ob sie während der Schwangerschaft geraucht haben, geantwortet haben, könnte der Anteil der qualmenden Schwangeren noch höher liegen. Das Bundesland Thüringen weist bereits seit Jahren gegenüber dem Bundesdurchschnitt eine deutlich höhere Rate an Schwangeren mit Tabakkonsum auf. So ergab eine ältere Untersuchung der Techniker Krankenkasse (TK), dass dort etwa jede zehnte Schwangere raucht.

Rauchen schädigt das ungeborene Kind
Gesundheitsexperten warnen immer wieder vor den Risiken des Zigarettenkonsums vor der Entbindung. Unter anderem werde dadurch das Risiko einer Früh- oder Fehlgeburt deutlich erhöht. Außerdem schädigt Rauchen während der Schwangerschaft Kinder jahrelang, wie wissenschaftliche Studien zeigten. Australische Wissenschaftler, die schwerwiegende Folgen auf das ungeborene Kind durch Tabakkonsum beobachteten, raten Müttern, die während der Schwangerschaft geraucht haben, und Ärzten, nach der Geburt besonders auf bestimmte Risikofaktoren der Heranwachsenden wie Bluthochdruck oder das Low Density Lipoprotein (LDL), das sogenannte „schlechte Cholesterin“ zu achten. (ad)

Advertising