Tipps für ein langes Leben? 107-Jähriger trank täglich bis zu vier Flaschen Wein

Der tägliche Weinkonsum könnte einen wesentlichen Einfluss auf die Lebenserwartung haben. (Bild: Igor Normann/fotolia.com)
Fabian Peters
Trick für ein langes Leben: Täglich vier Flaschen Rotwein
In der Regel wird von Gesundheitsexperten geraten, alkoholische Getränke nur in Maßen und nicht regelmäßig zu konsumieren. Der Verzicht auf Alkohol fördere die Gesundheit und verlängere das Leben. Für einen Spanier galten solche Empfehlungen offenbar nicht. Er wurde 107 Jahre alt und trank täglich enorme Mengen an Wein.

Langes Leben durch gute Gene und gesunden Lebensstil
Seit langem bekannt ist, das die Gene einen ganz wesentlichen Einfluss auf unsere Lebenserwartung haben. Sie steuern ein langes Leben. Zudem spielt der Lebensstil eine wichtige Rolle, um die Lebenserwartung steigen zu lassen. In der Regel wird hier dazu geraten, regelmäßig Sport zu treiben, Übergewicht zu vermeiden, sich ausgewogen und ohne allzu viel Fett, Salz und Zucker zu ernähren und die Hände von Zigaretten und Alkohol zu lassen. Letzteres hat Antonio Docampo Garcia nicht befolgt. Er trank in seinem Leben unglaubliche Mengen an Alkohol und wurde trotzdem über 100 Jahre alt.

Der tägliche Weinkonsum könnte einen wesentlichen Einfluss auf die Lebenserwartung haben. (Bild: Igor Normann/fotolia.com)
Der tägliche Weinkonsum könnte einen wesentlichen Einfluss auf die Lebenserwartung haben. (Bild: Igor Normann/fotolia.com)

Vier Flaschen Rotwein pro Tag
107 Jahre hat der erst kürzlich verstorbene Spanier gelebt. Auf „Twitter“ gibt es eine Erklärung für sein außergewöhnlich langes Leben, dass er offenbar ohne gesunde Ernährung und Sport genoss. Wie es heißt, trank er täglich vier Flaschen Rotwein: zum Mittag zwei Flaschen und später zum Abendessen zwei weitere. Laut der Zeitung „La Rioja“ („larioja.com“) sagte sein Sohn Manuel Docampo Lopez, dass sein Vater ohne weiteres „eineinhalb Liter auf einmal“ trinken konnte. 200 Liter Wein seien manchmal im Monat zusammen gekommen, wenn beide zu Hause waren.

107-Jähriger trank nie Wasser
Garcia besaß ein Weingut in der Nähe der spanischen Stadt Ribadavia. Er trank daher stets den organischen, chemikalienfreien Wein seiner eigenen Firma, Bodegas Docampo. Wasser habe der alte Mann nie getrunken, erklärte sein Sohn. Bei dem 107-jährigen Spanier dürfte es sich aber um einen ganz großen Ausnahmefall handeln. Durch Alkoholkonsum werden zahlreiche Krankheiten, wie etwa Fettleber oder Gastritis begünstigt beziehungsweise verursacht sowie die Gefahr eines bösartigen Tumors in Leber, Magen und Darm sowie im Mund- und Rachenbereich erhöht. Und auch wenn es in manchen Studien heißt, dass Rotwein doch gesund ist, weisen Wissenschaftler darauf hin, dass dies nur bei geringen Mengen zutrifft. (ad)

Advertising