Treppensteigen für ein gesundes Herz

Sebastian

40 Treppenetagen wöchentlich stärken die Herzgesundheit

22.01.2013

Viele Menschen nehmen sich zu Beginn des neuen Jahres fest vor, sich wieder mehr bewegen zu wollen, denn gerade für ein gesundes Herz ist Bewegung sehr wichtig. Doch um etwas für die Gesundheit zu tun, braucht es keine körperlichen Höchstleistungen – stattdessen können „schon kleine moderate Bewegungsabläufe sehr positive Effekte für die Herzgesundheit erzielen", so Professor Ingo Froböse von der Deutschen Sporthochschule Köln.

Durch die körperliche Aktivität werde das Herz angeregt und müsse mehr Leistung bringen – was immer selbstverständlicher geschehe, sobald regelmäßig trainiert werden würde. Das Ergebnis: "Die Herzfrequenz sinkt, das Herz wird stärker."

Regelmäßigkeit und moderate Aktivität wichtig
Die Regelmäßigkeit des Trainings sei dem Sportwissenschaftler nach daher besonders wichtig, um die Herzgesundheit optimal zu stärken. Neben dem sollte auf eine möglichst moderate Aktivität mit einer Kombination aus Ausdauer und Kraft geachtet werden – hier würden sich laut Professor Froböse besonders Nordic Walking, Schwimmen oder Radfahren eignen.

Treppensteigen stärkt das Herz und trainiert die Muskeln
Doch neben diesen gesunden „Klassikern“ habe sich dem Experten nach noch eine ganz andere Form der Bewegung als ideale Möglichkeit für moderates Ausdauertraining erwiesen: das Treppensteigen – denn „diese Bewegung übersteigt die alltägliche Belastung des Herzkreislaufsystems und fördert dieses. Gleichzeitig trainiert es hervorragend die Muskulatur“, so Froböse.

Und dabei sei nicht nur das Treppen-hinauf-Steigen ein sinnvolles Training, sondern auch der Weg nach unten bliebe nicht ohne Effekt: „Die Belastung für den Körper beim Treppenauf- oder abstieg ist nicht grundlegend verschieden. Während beim Aufstieg überwiegend die Muskulatur arbeitet, speziell die Oberschenkel- und Gesäßmuskulatur, erfolgt beim Abstieg zusätzlich eine Dehnung. Auch die Unterschenkelmuskeln werden intensiv einbezogen“, erklärt Froböse.

40 Etagen pro Woche für effektives Training
Um Herz und Kreislauf optimal zu stärken und gesund zu halten, empfiehlt der Sportwissenschaftler wöchentlich 40 Etagen Treppen zu erklimmen, umgerechnet also etwa sechs Etagen pro Tag, „ein Pensum, das besonders gut für ältere Menschen geeignet ist, da man es gut im Alltag umsetzen kann." Daher der Tipp des Professors: "Nutzen Sie einfach prinzipiell Treppe statt Fahrstuhl, dann sind die 40 Etagen schnell erreicht." (sb)

Advertising

Lesen Sie zum Thema:
Herz stärken durch Herztraining

Bild: birgitH / pixelio.de