Trockene Augen können auf Vitaminmangel weisen

Heilpraxisnet

Vitaminmangel: Ein Grund für Augenerkrankungen

20.01.2014

US amerikanische Ärzte des Bostoner Massachusetts General Hospital hatten bei einem 32-jährigen Amerikaner ein rätselhaftes Augenleiden diagnostiziert. Neben einem roten und trockenen Auge verkrustete das Auge während der Patient schlief.

Der Mann, der in der Vergangenheit Drogen konsumierte, verzichtete auf den Gang zum Arzt und behandelte sich stattdessen selbst. Erst als er auf dem einem Auge nur noch verschwommen sah und mit dem anderen Auge lediglich hell und dunkel unterschieden werden konnte, entschied er sich untersuchen zu lassen. Schmerzen hatte er dabei keine. Das berichteten Melvin Blanchard und seine Kollegen im Fachmagazin "The New England Journal of Medicine".

Bei den Untersuchungen diagnostizierten die Mediziner einen seit etwa einer Woche bestehenden Schmerz in der rechten Hüfte, der bis ins Knie ausstrahlte, sowie Akne und einen Ausschlag an den Unterschenkeln. Auf den ersten Blick nichts Ungewöhnliches. Erst bei der Augenuntersuchung hatten die Mediziner gleich mehrere Probleme festgestellt. Neben einer massiven Schädigung der Hornhaut und einem eitrigen Auge, bemerkten die Ärzte Punktblutungen im Mund des Patienten und Knötchen mit rötlichen Verfärbungen an den Beinen. Bei psychiatrischen Untersuchungen fiel den Ärzten fehlendes emotionales Empfinden des Patienten auf, doch ein für die Symptome erkennbares Krankheitsbild fehlte. Auch die Blutuntersuchung ergab keine Autoimmunkrankheit oder eine Infektion mit Staphylokokken, die hätte verantwortlich sein können.

Drogenkonsum erhöht den Vitaminbedarf
Auf der Suche nach der richtigen Diagnose konzentrieren die Ärzte auf den Drogenkonsum. So könnten die teilweise gerauchten illegalen Drogen eine Ursache für die Augenbeschwerden sein, denn Crack zum Beispiel Crack aber auch Methamphetamin greifen die Nerven der Hornhaut an. Ein nicht mehr ausreichendes Blinzeln in Folge des Konsums, könnte zu Trockenheit geführt haben, die dann die Blutgefäße und Zellen der Augen nicht mehr mit Nährstoffen versorgt hat. Eine regelmäßige Benetzung mit Tränenflüssigkeit ist jedoch notwendig.

Skorbut – seltene Mangelerscheinungen in Industrienationen
Für die Mediziner kam aufgrund der Symptome, abgemagert, psychisch auffällig und mit ungewöhnlichem Haarwuchs, Knötchen und Rötungen am Körper, aber auch Skorbut in Frage. In Industrienationen gilt diese Krankheit eigentlich als äußerst selten. Brüchige Nägel, trockene Haut und Augen, Blutarmut, anhaltende Kopfschmerzen, verstärkte Müdigkeit und Abgeschlagenheit sowie eine schlechte Wundheilung werden häufig mit einem Vitaminmangel in Verbindungen gebracht und führte die Ärzte letztendlich auf die richtige Spur.

So auch zum Beispiel Vitamin A, das bei einer Unterversorgung oft zu trockenen Augen und zu Hornhautbeschwerden führen kann. Bei Laboruntersuchungen der Blutspiegel zeigten sich dann Werte, die weit unter dem Durchschnitt der Bevölkerung lagen und zum Erstaunen der Mediziner fehlte dem Patienten jegliches Vitamin –D. Durch die eingeleitete Vitaminbehandlung trat eine Besserung der Hautbeschwerden ein und auch die Hüftschmerzen verschwanden. Die Ursache für den dramatischen Vitaminmangel sehen die Bostoner Ärzte allerdings in der Ernährung des Patienten und nicht in dem zurückliegenden Drogenkonsum.

Über einer ausgewogene Ernährung erhält der Körper alle lebensnotwendigen Stoffe, die täglich benötigt werden. Gerade Vitamine, die vor allem in Obst, Gemüse, Milchprodukten, Eiern, Fisch, Fleisch, Vollkornprodukten, Nüssen und pflanzlichen Ölen enthalten sind, müssen dem Körper in ausreichender Menge zugeführt werden. Raucher, aber auch einige Menschen, die infolge einer chronischen Erkrankung dauerhaft Medikamente einnehmen müssen, können einen höheren Bedarf entwickeln. Sie sollten verstärkt auf eine gesunde Ernährung achten. (fr)

Advertising