Übergewicht gefährdet die Wirtschaft

Heilpraxisnet

Übergewicht bei Kindern gefährdet die bundesdeutsche Wirtschaft: Bis zu 15 Prozent der Kinder leiden bereits unter Fettleibigkeit.

Nach Ansicht des Chefarztes der Püttlinger Klinik für Naturheilkunde und Präventionsmedizin, Prof. Dr. med. Michael Stimpel, bedroht das stetig wachsende Problem der Übergewichtigkeit bei Kindern die deutsche Wirtschaft. Die immer höheren Ausgaben in den Sozialkassen bedrohen den Wirtschaftsstandort Deutschland, so der Mediziner.

Laut einer OECD-Studie leiden rund die Hälfte aller Menschen in den OECD-Mitgliedsstaaten an Übergewicht. In Deutschland sind etwa 60 Prozent der Männer und 45 Prozent der Frauen betroffen, wobei 16 Prozent der Menschen bereits unter einer Adipositas (Fettleibigkeit) leiden. Bundesweit ist zudem ein signifikanter Anstieg insbesondere bei Kindern zu beobachten. Bis zu 15 Prozent der Kinder seien in den Mitgliedsstaaten bereits adipös. Setzt sich der Trend fort, werden in zehn Jahren zwei von drei Bürger unter Übergewicht leiden.

Mehr zum Thema:

Übergewicht erhöht im hohen Maße die Erkrankungsgefahr von Diabetes und Bluthochdruck, so die Warnung des Chefarztes. Solche schweren Erkrankungen können unweigerlich zur Invalidität der Betroffenen führen. Nach Ansicht des Arztes sollte die Politik dringend reagieren und die Bürger nachhaltiger aufklären. Denn die Betroffenen werden immer jünger. (sb, 24.10.2010)