Übergewicht kann bereits im jungen Alter das Risiko für Herz-Kreislauf-Leiden erhöhen

Alexander Stindt
Mediziner untersuchen die Auswirkungen eines erhöhten BMI bei jungen Menschen
Übergewicht und Fettleibigkeit führen häufig zu gesundheitlichen Problemen. Forscher fanden jetzt heraus, dass ein erhöhter Body-Mass-Index (BMI) bereits im jungen Alter zur Entwicklung von Herz-Kreislauf-Erkrankung beitragen kann. Junge Menschen im Alter von 17 Jahren leiden häufiger an Problemen bei ihrer Herz-Kreislauf-Gesundheit, wenn sie übergewichtig sind.

Die Wissenschaftler der University of Bristol stellten bei ihrer Untersuchung fest, dass es eine Verbindung zwischen einem erhöhten BMI und der Entstehung von Herz-Kreislauf-Erkrankung gibt. Die Mediziner veröffentlichten die Ergebnisse ihrer Studie in der Fachzeitschrift „Alpha Galileo“.

Es gibt eine Zusammenhang zwischen Fettleibigkeit und Übergewicht im jungen Alter und der Entstehung von Herz-Kreislauf-Erkrankungen. Aus diesem Grund raten Mediziner dazu, dass Übergewicht schon im jungen Alter bekämpft werden sollte. (Bild: kwanchaichaiudom/fotolia.com)

Experten analysieren die Daten von mehr 14.000 Eltern und Kindern
Die Ergebnisse der aktuellen Studie wurden bei der Conference of the European Society of Human Genetics vorgestellt. Für ihre Untersuchung nutzten die Experten die Statistiken der Avon Longitudinal Study of Parents and Children (ALSPAC). Diese Studie ist eine weltweit führende Geburtskohortenstudie, welche Anfang der 1990er Jahre unter Einbeziehung von mehr als 14.000 schwangeren Müttern und ihren Partnern und Kindern begann. Die Wissenschaftler entdeckten dabei, dass die kardiovaskuläre Bedrohung aufgrund der höheren BMI-Werte zunahm und voraussichtlich früher im Leben auftreten würde.

Mediziner stellen häufigen Indikator für Herzerkrankungen fest
Das Team konnte die genomischen Informationen von der ALSPAC-Studie verwenden, um die Beziehung zwischen einem höheren Blutdruck und dem linksventrikulären Massenindex (LVMI) im Alter zwischen 17 und 21 Jahren festzustellen. Die Verdickung (Hypertrophie )der linken Ventrikelwand im Herzen bedeutet, dass das Herz härter arbeiten muss, um Blut zu pumpen. Dies ist ein häufiger Indikator für verschiedene Herzerkrankungen.

Welche Auswirkung hat einer erhöhter BMI auf die Leistung des Herzens?
Der kausale Einfluss des höheren BMI auf die Herzleistung, welche nur durch das Blutvolumen des linken Ventrikels angetrieben wurde, könnte zumindest teilweise erklären, warum der höhere BMI sich auf die Herzhypertrophie und den Blutdruck auswirkt, sagt Autor Dr. Wade.

Mediziner stellen zum ersten Mal ein Herz-Risiko bei jungen Menschen fest
Die Ergebnisse der wissenschaftlichen Studie unterstützen die Bemühungen, Fettleibigkeit bereits im jungen Alter zu verhindern, um so der Entwicklung von Herz-Kreislauf-Veränderungen vorzubeugen. Die aktuelle Untersuchung ermöglichte es das erste Mal, eine solche Verbindung bei einer Gruppe von jungen Erwachsenen zu beobachten, erklärt Dr. Wade. So war eine verbesserte Schlussfolgerungen über die Verursachung möglich.

Übergewicht und Fettleibigkeit sollten bereits in der Jugend bekämpft werden
Während randomisierte kontrollierte Studien für die Entflechtung von Ursache und Wirkung bei Krankheiten sehr wichtig sind, sind diese Untersuchungen leider meist teuer, zeitaufwändig und arbeitsintensiv, sagt der Autor Dr. Wade. Die moderne Genomik ermögliche es aber, die Kausalität schneller und kostengünstiger zu erkennen und die Verfügbarkeit großer Mengen von genetischen Daten bedeute, dass bisherige Grenzen der Beobachtungs-epidemiologischen Studien überwunden werden können, fügt der Experte hinzu. Wir hoffen, dass die aktuelle Studie zu verstärkten Anstrengungen zur Bekämpfung der Fettleibigkeit im frühen Leben führt, so das Fazit der Forscher. (as)