Umfrage: Kochen heute schon eine Männersache

Sebastian

Kochbücher haben ausgedient: Immer mehr Menschen holen sich die Rezepte aus dem Internet

02.01.2014

Für immer mehr Männer ist das Kochen keine „reine Frauensache“ mehr. Laut einer aktuellen Umfrage kochen neun von zehn Männer in Deutschland zu Hause. Die meisten von ihnen kaufen sich jedoch keine Kochbücher oder spezielle Zeitungen, sondern stöbern im Internet nach neuen Rezeptideen.

Immer mehr Menschen nutzen das Internet, um Hauptspeisen, Kuchen, Suppen oder Desserts zu zubereiten. Eine repräsentative Umfrage zeigte des Meinungsforschungsinstituts „YouGov“ zeigte, dass die Websuche das Stöbern in Kochbüchern, Zeitschriften oder Kochsendungen abgelöst hat. Zudem seien Männer beim heimischen Kochen laut der Ergebnisse „experimentierfreudiger und aufgeschlossener gegenüber neuen Gerichten“.

Immer mehr setzen auf Kochportale im Internet
In der Pfanne brutzelt es und daneben liegt das Ipad mit einer Webseite zum Thema Kochen & Rezepte. So oder so ähnlich sieht es bereits Hunderttausendfach in deutschen Küchen aus. Denn Online-Portale mit Rezepten sind bei den Deutschen beliebt wie nie zuvor. Etwa 48 Prozent kochen mit Rezeptanleitungen aus dem Internet. Erst danach kommen die Koch-Tipps (45 Prozent) von Oma, Mutter, Vater oder Freunden. Nur noch 43 Prozent blättern auch in Kochbüchern, bevor sie das Küchenmesser in die Hand nehmen. Während 50 Prozent der Frauen lieber zum Kochbuch greifen, sind Männer (36 Prozent) eher online orientiert. Sehr weit hinten liegen die Kochsendungen, obwohl in letzter Zeit ein regelrechter Boom herrschte. Nur 10 Prozent lassen sich von den Shows wie Veggi TV inspirieren.

Männer beim Kochen mutiger
Und noch etwas brachte die Umfragestudie zutage: Bezogen aufs Kochen sind Männer mutiger als Frauen. Jeder Dritte sagte, nie nach einer Kochanleitung zu kochen. Bei Frauen waren es nur 19 Prozent, die dies bestätigten. Für die Umfrage wurden 1054 Männer und Frauen aus verschiedenen Regionen und unterschiedlichen Alters befragt.

Zwar sind Männer beim Kochen etwas aufgeschlossener, allerdings "liegt die Kochhäufigkeit deutlich hinter den Frauen". Mehr als jede zweiter Frau kocht fünf mal mehr oder noch häufiger in der Woche. Nur jeder dritte Mann kocht ebenfalls so häufig. Jeder Zehnte sagt sogar, er koche nie. Bei den Frauen gab es kaum eine Frau, die ebenfalls nie kochte. Statistisch gesehen null Prozent.

„Auf die Frische der Zutaten kommt es an“, sagen beide Geschlechter. 90 Prozent der Frauen kochen in der Mehrheit mit frischen Zutaten. Bei Männer sind es immerhin 77 Prozent. (sb)

Advertising