Völlegefühl: Statt Schnaps besser Minztee

Heilpraxisnet

Das hilft bei Völlegefühlen

19.12.2013

In der Weihnachtszeit geht es nicht nur besinnlich zu. Neben frisch gebackenen Plätzchen Meisten treten Völlegefühl Blähbauch auf, wenn man vor allem zu fette Nahrung verzehrt hat. Gerade bei schnellem Essen wird viel Luft geschluckt, die neben dem Völlegefühl auch zu Blähungen führt. Also was tun, wenn man zu stark über die Stränge geschlagen hat? Es gibt eine Menge gut gemeinter Ratschläge. Doch helfen diese auch wirklich?

Schnaps ist die falsche Wahl
Oft wird bei einem aufgeblähten Bauch geraten, einen Schnaps oder Likör hinterher zu trinken. Da hilft in der Regel auch schnell, das unliebsame Völlegefühl loszuwerden, denn Alkohol wirkt entspannend auf die Magenmuskulatur ein. Doch Schnaps ist letztendlich keine gute Wahl. Er führt auch dazu, dass das der Mageninhalt "langsamer den Darm erreicht und die eigentliche Verdauung erst später einsetzt", erklärt die Ernährungsexpertin Michaela Bänsch von der Deutschen Hochschule für Prävention und Gesundheitsmanagement / BSA-Akademie in Saarbrücken. So kann der Alkohol sogar noch das Völlegefühl begünstigen, denn die Magenmuskulatur pumpt weniger als es sonst der Fall ist. Und je hochprozentiger der Schnaps, desto langsamer wird verdaut. Das Alkohol hilft ist eher ein Mythos.

Tees lindern das Völlegefühl
Tees können da schon eher helfen, dem Völlegefühl ein Ende zu setzen. Einfach etwas heißes Wasser mit Teeblättern aus Fenchel, Kümmel oder Anis aufkochen. Zu empfehlen sind auch pflanzliche Bittermittel wie Angelikawurzel oder Enzianwurzel. Bei wem das noch nicht ausreicht, der kann zusätzlich einen kleinen Spaziergang unternehmen. Die Verdauung wird dadurch aktiviert. Auch natürliche Hausmittel bei Blähungen eignen sich sehr gut.

Doch schon während des Essens lässt sich etwas unternehmen. Indem man sich Zeit nimmt und die Nahrung gut durchkaut, wird dem Magen-Darm-Trakt bei der Verdauung geholfen. Wärme kann ebenfalls dabei helfen, dem Magen ein wenig Entlastung zu verschaffen. Einfach nach dem Essen eine Wärmflasche oder ein warmes Kirschkernkissen auf den Magen legen. Egal für welches Mittel sie sich entscheiden, am besten ist es einfach Maß zu halten damit das Völlegefühl gar nicht erst entstehen kann. Das ist bei all den Leckereien sicherlich nicht leicht. (fr)

Advertising