Vorsichtig: Gwyneth Paltrows Jade-Eier für die Vagina können ein Gesundheitsrisiko darstellen

Alfred Domke

Frauenärztin warnt vor Vaginal-Eiern von Gwyneth Paltrow
Die US-amerikanische Schauspielerin Gwyneth Paltrow vertreibt in ihrem Online-Shop Jade-Eier für die Vagina. Die regelmäßige Nutzung soll unter anderem zu mehr Orgasmen führen und zu einem hormonellem Gleichgewicht beitragen. Eine Gynäkologin warnt nun vor diesem vermeintlichen Wundermittel. Die Eier stellen eine große Gesundheitsgefahr dar.

Gesundheitsgadgets mit schwerwiegenden Folgen
Personen des öffentlichen Lebens sollten grundsätzlich sehr vorsichtig mit ihren Äußerungen in der Öffentlichkeit sein, da ihre Positionen nicht nur verbreitet wahrgenommen, sondern vor allem von Anhängern oft relativ unkritisch übernommen werden. Wenn also eine Prominente in ihrem Online-Shop vielversprechende Gesundheitsgadgets verkauft und sie als Wundermittel anpreist, sollte die Wirkung also belegt sein. Bei den Jade-Eiern für die Vagnia, die die US-amerikanische Schauspielerin Gwyneth Paltrow in ihrem Shop vertreibt, ist dies jedoch nicht der Fall. Viel schlimmer: Solche Produkte können schwerwiegende gesundheitliche Folgen haben.

Die Jade-Eier für die Vagina, die Hollywoodstar Gwyneth Paltrow vertreibt, stellen ein enormes Gesundheitsrisiko dar. Sie können unter anderem zu einem potentiell tödlichen Toxischen Schocksyndrom führen. (Bild: gusak/fotolia.com)

Jade-Ei für die Vagina
Der Hollywoodstar Gwyneth Paltrow hat in ihrem Online-Shop „Goop“ allerlei Kuriositäten im Angebot. Ein Produkt ist nun besonders in die Kritik geraten: Das Jade-Ei für die Vagina, das laut Anpreisung bei regelmäßiger Anwendung unter anderem „das Chi erhöhen, zu mehr Orgasmen führen, das hormonelle Gleichgewicht und die feminine Energie im Allgemeinen verbessern“ soll, stellt laut einer Frauenärztin eine Gefahr für die Gesundheit dar.

Effekte basieren auf „alternativen Studien“
Die angepriesenen Effekte der eierförmigen Jade-Steine basierten unter anderem auf „alternativen Studien“. Die Produkte, die heute für umgerechnet über 60 Euro verkauft werden, seien „ein streng gehütetes Geheimnis chinesischer Königinnen und Konkubinen der Antike“ gewesen, „um für den Kaiser in Form zu bleiben“.

Dr. Jen Gunter, eine Gynäkologin aus Kalifornien weist in ihrem Blog zurecht darauf hin, dass diese Vermarktung alles andere als fortschrittlich ist.

Mehr zum Thema:

„Nichts sagt mehr über weibliche Emanzipation aus, als so etwas nur zu tun, um einem Mann zu gefallen“, schreibt die Frauenärztin. „Und die Behauptung, dass sie für einen ausgeglichenen Hormonhaushalt sorgen, ist biologisch einfach unmöglich.“

„Was für eine feminine Energie? Ich bin Gynäkologin und weiß nicht, was das ist!? Wie testet man sie?“

Auf den Eiern können sich Bakterien ansammeln
Die Medizinerin geht aber noch viel weiter. Die Vaginaleier seien nicht nur Humbug sondern, stellten eine große gesundheitliche Gefahr für die Anwenderinnen dar.

„In Bezug auf die Empfehlung, dass Frauen mit einem Jade-Ei in ihrer Vagina schlafen sollten, möchte ich darauf hinweisen, dass Jade porös ist, es können sich Bakterien ansammeln“, so Dr. Gunter.

Das Ei könnte so zu einem Krankheitsüberträger werden. Bakterielle Infektionen der Vagina oder sogar ein sogenanntes Toxisches Schocksydnrom (TSS) könnten die Folge sein. Und diese Krankheit kann tödlich enden.

Lebensgefährliche Infektionskrankheit
Bei TSS handelt es sich um eine Infektionskrankheit mit dem Bakterium Staphylococcus aureus. Meist gelangen die Erreger über Tampons in den Organismus, vor allem wenn diese zu lange im Körper bleiben.

Daher wurde an einer App gearbeitet, die Mädchen und Frauen den nötigen Wechsel eines vollgesogenen Tampons meldet.

Die Krankheit tritt zwar mit einem Fall pro 200.000 Einwohner äußerst selten auf, kann aber tödlich enden, wie verschiedene Fälle gezeigt haben. Vor einigen Jahren sorgte ein TSS-Fall einer Prominenten für internationales Aufsehen. Damals verlor das ehemalige Vogue-Model Lauren Wasser ein Bein, obwohl sie sich ihren eigenen Angaben zufolge an die Regeln gehalten und ihre Tampons regelmäßig gewechselt hatte.

Gequälter Gesichtsausdruck wegen zusammengepresstem Hintern
„In Bezug auf den Vorschlag, das Jade-Ei beim Gehen zu tragen, möchte ich darauf hinweisen, dass die Beckenbodenmuskeln nicht dazu bestimmt sind, sich kontinuierlich zusammenzuziehen“, berichtet Dr. Gunter.

Außerdem werden dadurch andere Muskeln beansprucht, um das Ei im Inneren zu halten. „Möglicherweise ist es das Zusammendrücken des Hinterns den ganzen Tag über, das zu dem gequälten Gesichtsausdruck von vielen Menschen führt, und nicht irgendeine leuchtende Energie“, meint die Ärztin sarkastisch.

Dampfbad für die Vagina
Die Vaginal-Eier sind nicht der erste „Gesundheitstipp“ von Gwyneth Paltrow, der für Aufsehen sorgt. Wie die „Washington Post“ berichtete, empfahl die Hollywoodgröße in der Vergangenheit unter anderem einen 15.000 US-Dollar teuren, goldenen Dildo.

Im Jahr 2015 hatte die Multimillionärin eine Herausforderung angenommen, nur von Lebensmittelmarken zu leben – und hat nach nur vier Tagen aufgegeben.

Skurril war zudem ihre Empfehlung für ein Vagina-Dampfbad. Frauen sollten sich dafür über einen heißen Topf mit Wasser und Kräutern setzen, um den Uterus zu reinigen und den weiblichen Hormonhaushalt zu regulieren. Wissenschaftliche Belege für die Wirksamkeit dieser Prozedur gibt es – natürlich – nicht. (ad)