Walnüsse lindern Stress Symptome

Heilpraxisnet

Walnüsse lindern Stress Symptome und mindern dadurch das Risiko für Herz-Kreislauf-Erkrankungen.

Der tägliche Konsum von Walnüssen kann den Körper vor Stress-Reaktionen schützen. Laut einer Studie von Wissenschaftlern der Universität Penn State in Pennsylvania muss dafür allerdings eine relativ hohe Menge an Walnüssen täglich verzehrt werden. So sollen im Schnitt neun Walnüsse und ein Löffel Walnussöl pro Tag ausreichen, um vor Stress-bedingten Reaktionen den Körper zu schützen.

Neun Walnüsse und ein Löffel Walnuss Öl konnten in Form einer Diät den sogenannten diastolischen Blutdruck im Ruhezustand als auch den Blutdruck unter Belastung nachhaltig senken. Grund für Studie war die Erkenntnis, dass viele Menschen in Stresssituationen besonders stark reagieren und dadurch ein erhöhtes Risiko für Herzerkrankungen besteht. Die Forscher schreiben in dem Wissenschaftstsmagazin „Journal of American College of Nutrition“, das Ziel war, den Einfluss von Omega-3-Fettsäuren auf stressbedingte "kardiovaskuläre Reaktionen" zu überprüfen.

Mehr zum Thema:

An der Studie nahmen 22 gesunde Erwachsene teil. Alle Probanden verfügten allerdings über einen erhöhten LDL-Cholesterin-Spiegel. Die Teilnehmer wurden in zwei unterschiedliche Gruppen eingeteilt. Die erste Gruppe bekam eine normale amerikanische Durchschnittskost plus 40 Gramm Walnüsse sowie einen Esslöffel Walnussöl. Die zweite Gruppe bekam nur die Walnuss-Kost plus anderthalb Löffel Leinöl. Der Test verlief insgesamt sechs Wochen.

Das Ergebnis zeigte auf, dass die Teilnehmer mit der Walnuss-Diät-Kost in physischen und psychischen Stresssituationen über einen geminderten Anstieg des Blutdruck verfügten. Dabei war der Blutdruck Anstieg niedriger, als bei denen die eine normale Kost zu sich nahmen. Um die Werte zu ermitteln, wurden die Teilnehmer in künstlich generierte Stress Situationen versetzt. Die Probanden mussten eine Rede halten, während ihre Füße im eiskalten Wasser tauchten. Auch die Blutdruck- Werte im Ruhezustand waren deutlich gemindert. Bei der Leinöl Gabe konnten keine zusätzlichen Einflüsse beobachtet werden.

Stress im Alltag kann nicht immer verhindert werden, so die Wissenschaftler. Die Ergebnisse der Studie haben allerdings gezeigt, dass die Gabe von Walnüssen bzw. ungesättigten Fettsäuren das Risiko von Herz-Kreislauf-Erkrankungen mindern kann. Der Körper ist dann besser geschützt. Walnusskerne haben einen Fettanteil von 42 bis 60 Prozent und verfügen dabei überdurchschnittlich viel von den für das Herz gesunden Omega-3-Fettsäuren, In einer Studie über Mittelmeerdiäten wurde festgestellt, dass Walnüsse zudem das Diabetes Typ II Risiko mindert. (sb, 05.10.2010)

Bild: Rolf Handke / pixelio.de